Anti-Aging Top-Thema

Der Powerstoff Sauerstoff als Anti-Aging Booster

Powered by Spiroyal

Wir tun es jeden Tag. Bis zu 20.000 Mal. Selbst wenn wir schlafen. Oder nicht drandenken. Wir tun es immer. Die Atmung ist unsere wohl wichtigste Körperfunktion. Wir können tagelang ohne Essen und Trinken überleben, aber nur wenige Minuten ohne den Powerstoff Sauerstoff auskommen. Grund genug, sich diesem Element genauer zu widmen – denn es ist auch ein Anti-Aging-Booster. Der Jungbrunnen schlechthin.

Wer Yoga macht, kennt das: In Atemübungen, sogenanntem Pranayama, wird uns eine scheinbare selbstverständliche Tätigkeit, das Atmen, bewusst. Ein nach unten schauender Hund ohne langes Ausatmen? Undenkbar. Kollektives Lippenschnauben, das sich nach Pferdestall anhört? Im Yogastudio kein Problem. Hier ist man längst dahintergekommen, dass der Atem weit mehr als nur leere Luft ist– und tatsächlich ist der in unserer Atemluft, genauer gesagt Atmosphäre, vorhandene Sauerstoff die Grundlage unseres Lebens.

Umso schlimmer, dass reine und vor allem energiereiche Luft ein immer selteneres und kostbareres Gut wird. Vor allem Städte sind zu stark mit allerlei Schadstoffen belastet. Das urbane Leben hat daher einen Preis: schlechte Luft belastet gesundheitlich, energetisch und konditionell. Wer nicht das Richtige atmet, kann körperlich stark darunter leiden und lässt uns schneller altern. Kein Wunder, dass immer mehr Städter in ihrer Freizeit in die Natur fahren, denn nirgendwo ist die Luft so klar und mit Vitalität geladen wie in den Wäldern. Hier gibt es den Powerstoff Sauerstoff in Hülle und Fülle.

Luxusgut: Powerstoff Sauerstoff

Und riechen Sie beim Gedanken daran nicht auch sofort die würzige Luft? Spüren Sie nicht das Moos unter Ihren Füßen und hören Sie nicht auch das Knacken von Ästen und außer Vogelgezwitscher nichts als Stille? Erlebnisse in der Natur sind tief in uns gespeichert, weil sie zu den wertvollsten Erfahrungen überhaupt zählen. Die Flucht in die Wälder hat längst einen Namen: Waldbaden ist zum neuen Trend geworden. Rund 500 wissenschaftliche Studien sind dazu bereits veröffentlicht.

Wertvoller Sauerstoff ist selten. Dabei ist jede Körperzelle darauf angewiesen. Den Poerstoff Sauerstoff gibt es jetzt auch in Spas und Fitnessstudios.Wieder einmal, wie auch beim Yoga, haben es uns Menschen aus Fernost vorgemacht. In Japan ist Shinrin-yoku – auf Deutsch: Wald(luft)bad – eine Tradition. Die Idee dahinter: Wer sich im Wald aufhält, sich diesem mit allen Sinnen durch die Atmung öffnet, ja buchstäblich darin badet, tut Seele und Körper etwas existentiell Gutes. Und das hat insbesondere mit der der Qualität Luft zu tun. Studien aus Asien belegen, dass schon ein einstündiger Spaziergang durch den Wald Blutdruck, Puls sowie das Stresshormon Kortisol senken kann.

Mega-Trend Waldbaden

Die Waldluft, die zudem bis zu 90 Prozent weniger Staubteilchen als Stadtluft enthält, stärkt unser Immunsystem. Außerdem gibt es gute Nachrichten für unsere Zellen, denn auch freie Radikale, die uns altern lassen, werden reduziert. Anti-Aging-Fans dürfen sich also freuen: Während in der Stadt unsere Haut permanentem oxidativem Stress ausgesetzt ist und dadurch an Spannkraft verliert und schneller zu Falten neigt, wirkt eine optimale Versorgung mit gesundem Sauerstoff dem Alterungsprozess entgegen.

Wald nach drinnen holen

Wertvoller Sauerstoff ist selten. Dabei ist jede Körperzelle darauf angewiesen. Den Poerstoff Sauerstoff gibt es jetzt auch in Spas und Fitnessstudios.Was aber tun, wenn die nächste Lichtung nicht gleich um die Ecke ist? Reine sowie energiegeladene Luft wie im Wald kann man nun nicht mehr nur Outdoor, sondern auch in Spas, Beauty-, Wellness und Fitness-Studios einatmen. Die Firma Spriroyal hat eine völlig neue Atemlufttechnik entwickelt, die dem Körper auf natürliche Weise hilft, die Energieaufnahme des Sauerstoffs zu erhöhen. Bei dieser Anwendung wird die unmittelbare Atem-Atmosphäre mithilfe einer der Photosynthese nachempfundenen Methode in einen permanent aktiven, energiereichen Zustand versetzt.

Neue Energie für die Kraftwerke der Zellen

Die sogenannte „Spirovitalisierung“ setzt direkt bei den Mitochondrien an, die den Zellen als Kraftwerk dienen. Durch die Aufnahme des hochenergetischen, die klare Waldluft imitierenden Sauerstoffs, die über eine leichte Atembrille oder entsprechendes Headset erfolgt, verbessert sich die Sauerstoffverwertung (medizinisch Utlisiation) in unserem Organismus nachweislich, was zu vielen positiven Effekten im Körper führt.

Der für das Altern verantwortliche Oxidationsprozess, den wir zum Beispiel bei aufgeschnittenen Äpfeln, die schnell braun werden, erleben, wird gehemmt. Das Versprechen: Mehr Energie von außen sowie von innen und ein vitaleres Aussehen. Nach der Spirovitaltherapie fühlt man sich fitter, leistungsfähiger und konzentrierter. Die Spirovitalisierung funktioniert ganzheitlich – und wird gerade deswegen immer häufiger als Beauty-Anwendung entdeckt und in innovativen Lifestyle-Institutionen mit anderen bewährten Behandlungen gerne kombiniert.

Wer schön sein will, muss den Powerstoff Sauerstoff atmen

Wertvoller Sauerstoff ist selten. Dabei ist jede Körperzelle darauf angewiesen. Den Poerstoff Sauerstoff gibt es jetzt auch in Spas und Fitnessstudios.Viele Spas, Wellnesshotels, Beauty- und Fitnessstudios bieten inzwischen diese körperverträgliche und zeitgemäße Sauerstoff 2.0-Treatments an. Denn sich einfach schön atmen, wer will das nicht? Die eleganten Vitalisatoren von Spriroyal im SPA-Set, bestehend aus der Atemstation Avantgarde und dem Stream HS zur äußeren Behandlung, können nicht nur als Hauptanwendung gebucht werden, sondern sind auch ideal als Ergänzung zu Massagen oder Gesichtsanwendungen.

Der Effekt dieser Dermovitalisierung überzeugt viele Kunden: ein der ursprünglichsten Natur nachempfundener Anti-Aging-Prozess wird als wohntuend empfunden und gibt der alten Weisheit, dass Schönheit von innen kommt, eine ganz neue, unmittelbar erlebbare Bedeutung. Zusätzlicher Benefit: das Ganze geschieht ohne zusätzlichen Sauerstoff, wie bei den bisher gängigen Methoden sowie ohne Ozon oder körperfremde Substanzen

Die deutschen Romantiker hatten also mehr als recht, als sie den Wald als Sehnsuchtsort besungen haben. Denn wohin sonst als in den Wald hätte Schneewittchen fliehen sollen? Eben. Jetzt wissen wir auch, warum sie die Schönste im ganzen Land war – und können es ihr gleichtun.

Text: Dr. Daniela Otto

Aufmacherfoto: Max van den Oetelaar, Fotos: Teddy Kelly, Fereshteh Azadi, Rachel Williams

 

You Might Also Like

error: marinajagemann.com