Browsing Category

Ästhetische Medizin

Ästhetische Medizin Brust Körper Top-Thema

Narbenfreie Brustvergrößerung – Ist das möglich?

Einmal 75C bitte – Brustvergrößerungen gehören zu den häufigsten Beauty-OP’s schlechthin. Viele Frauen sind mit ihrem Busen unzufrieden und sehnen sich nach einer wohlgeformten, straffen und größeren Brust. Trotzdem scheuen viele wegen der sichtbaren Narben den Schritt zum Schnitt, besser gesagt die Entscheidung zu einem operativen Eingriff. Für all jene kann eine endoskopische, eine narbenfreie Brustvergrößerung die Lösung sein.

Ein ausgewiesener Experte für diese sogenannte „Schlüsselloch-Technik“, die eine narbenfreie Brustvergrößerung verspricht, ist der Plastisch-Ästhetische Chirurg Dr. Markus Klöppel. Bereits seit 20 Jahren praktiziert er die sogenannte axilläre, endoskopisch unterstützte Brustoperation und hat dazu einen fundierten Hintergrund: „Ich hatte das große Glück, diese doch sehr aufwändige OP-Technik bei einem Spezialisten, dem renommierten Professor Edgar Biemer im Münchner Uniklinikum Rechts der Isar zu erlernen.“

Continue Reading
Ästhetische Medizin Gesicht Kinn Top-Thema Wangen

EMFACE® – straffe Haut ohne Nadeln

Frau mit EMFace Applikationen

Good News für alle, die auch ohne Filler & Co. gern eine straffere, jugendliche Haut haben möchten. Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: In nur 20 Minuten wird das Gesicht mit einer speziellen Technik so trainiert, das Falten reduziert und die Haut gestrafft wird. EMFACE® ist eine schmerzfreie Behandlung ohne Nadeln, die sowohl auf die Haut, als auch auf die Gesichtsmuskulatur einwirkt. Dr. Leila Frohn ist eine der ersten Ärztinnen, die dieses innovative Treatment in ihrer Praxis in Grünwald anbietet. Wir waren bei einer Behandlung dabei.

Was genau wünscht sich Nicole, die als Permanent Make-up-Artistin auch professionell mit dem Thema Schönheit verbunden ist, von dem EMFACE® Treatment? “Ich wünsche mir, dass mein Gewebe straffer wird, die Kinnlinie besser definiert ist und die Augenbrauen angehoben werden”, erklärt die Beauty-Expertin.

Um zu verstehen, wie die die Wünsche der Patientin erfüllt werden können, erklärt uns Dr. Frohn zunächst die Muskelstruktur des Gesichts, denn dort befinden sich zwei Arten von Muskeln, sogenannte Levatoren, die das Gesicht anheben, und Depressoren, die das Gesicht nach unten ziehen. “EMFACE® stärkt und aktiviert die Muskeln im Gesicht, die für das Anheben verantwortlich sind. Dadurch kommt es zum natürlichen Lifting-Effekt. Zudem stimuliert EMFACE® die Kollagen- und Elastinfasern im Gesicht, indem es die oberen und mittleren Schichten der Haut mit Hochfrequenzenergie erwärmt.”

EMFACE® ist also eine echte Innovation, wenn es um das Thema Gesichtsbehandlung geht. Die besondere Technik: Die synchronisierte Kombination von Radiofrequenz (RF)und HIFES® (eine hochintensive elektrische Stimulation des Gesichts) soll so auf die Haut einwirken, dass sie straffer wird und Falten reduziert werden. Die Wärme der RF regt die Neubildung von Elastin und Kollagen an, wodurch die Haut remodelliert und geglättet wird. Gleichzeitig stimuliert HIFES® die Gesichtsmuskulatur, erhöht die Muskeldichte und verbessert so den Muskeltonus. Das „Fitnessprogramm für die Haut” ist besonders für die Optimierung des Kinn-, Wangen- und Stirnbereichs geeignet.

Wie funktioniert EMFACE®?

EMFACE® nutzt die Technologie, um die Kollagen- und Elastinfasern zu stimulieren. Die Hochfrequenzenergie erwärmt dabei die oberen und mittleren Schichten der Haut und sorgt somit für eine Neustrukturierung der Haut und eine deutlich glattere Textur. Gleichzeitig unterstützt die Technologie der Hochintensitäts-elektrischen Stimulation (HIFES®) das Gesichtsgewebe durch gezielte Anspannung der liftenden Gesichtsmuskeln und Erhöhung der Muskelmasse und -qualität.

Die elektrischen Impulse durchdringen die Haut und erreichen die tieferen Muskelschichten, wo sie Muskelkontraktionen induzieren. Durch die gezielte Stimulation der Muskeln wird die Muskelaktivität erhöht, was wiederum zu einer Verbesserung der Muskelstraffung und -festigkeit führen kann.

Frau nach EMFace Behandlung

Im Gegensatz zu anderen Technologien wie Radiofrequenz oder Laser, die hauptsächlich auf die Haut wirken, konzentriert sich die EMFACE®-Technologie direkt auf die Muskeln unter der Haut. Auf diese Weise kann die Behandlung dazu beitragen, die Muskelstruktur im Gesicht zu verbessern und ein jugendlicheres Aussehen zu fördern, ohne dass invasive Verfahren wie Injektionen oder Operationen erforderlich sind.

Erfahrungen mit EMFACE®

Als Erstes wird die Haut gründlich gereinigt. Ansonsten ist keine weitere Vorbereitung nötig. Dann werden spezielle Pads auf die zu behandelnden Gesichtsbereiche aufgeklebt. „Ich verspüre eine angenehme Wärme, ähnlich wie bei einer Hot-Stone-Massage, und natürlich spüre ich auch die Anspannung in den Gesichtsmuskeln“ erklärt Nicole. “Die Behandlung fühlt sich eher nach einer Wellness-Anwendung an, als nach einem Treatment beim Arzt.” Direkt nach dem EMFACE® kann man wieder in den Alltag starten, es gibt keinerlei Downtime.

Wann sieht man das Ergebnis?

Die Ergebnisse einer Behandlung mit EMFACE® von BTL Aesthetics können je nach individuellem Hautzustand variieren. Einige Personen bemerken bereits nach der ersten Behandlung eine verbesserte Hautstraffung und eine glattere Hauttextur. In der Regel werden jedoch mehrere Sitzungen empfohlen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Das optimale Ergebnis ist in der Regel 80 Tage nach Abschluss der letzten Behandlungssitzung zu sehen. Das empfohlene Behandlungsprotokoll umfasst 4 bis 10 Sitzungen, die im Abstand von 5 bis 10 Tagen geplant werden sollten.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Ergebnisse je nach Hauttyp, Alter und anderen individuellen Faktoren variieren können. Klinische Studien haben gezeigt, dass EMFACE® die Sichtbarkeit von Falten um 37% reduzieren kann, während der Lifting-Effekt im Gesicht im Durchschnitt 23% beträgt.

Frau nach EMFace Behandlung

Wie lange hält das Ergebnis?

Die Haltbarkeit der Ergebnisse nach einer Behandlung mit EMFACE® kann ebenfalls variieren, da sie von verschiedenen Faktoren abhängt, einschließlich des individuellen Hauttyps, des Alters und des Lebensstils des Patienten. In der Regel können die Ergebnisse jedoch mehrere Monate bis zu einem Jahr oder länger anhalten, insbesondere wenn regelmäßige Auffrischungsbehandlungen durchgeführt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die Behandlungsergebnisse im Laufe der Zeit allmählich verblassen können, da der natürliche Alterungsprozess und externe Einflüsse wie Sonneneinstrahlung und Stress weiterhin auf die Haut wirken.

Für wen ist die Behandlung mit EMFACE® geeignet?

Eine Behandlung mit EMFACE® ist im Allgemeinen für Erwachsene geeignet, die nach einer nicht-invasiven Methode zur Verbesserung der Hautstraffung und -festigkeit suchen. Es kann für Personen geeignet sein, die feine Linien und Falten reduzieren möchten oder eine allgemeine Verbesserung des Hautbildes wünschen. Es ist jedoch wichtig, individuelle Faktoren wie Hautzustand, medizinische Vorgeschichte und persönliche Ziele mit einem qualifizierten Experten zu besprechen, um festzustellen, ob EMFACE® die richtige Option ist. Schwangere Frauen und Personen mit bestimmten medizinischen Erkrankungen oder Hautproblemen sollten vor der Behandlung einen Arzt konsultieren.

Gibt es Kontraindikationen?

Ja, es gibt einige Kontraindikationen, die beachtet werden sollten, bevor eine Behandlung mit EMFACE® von BTL Aesthetics durchgeführt wird. Dazu gehören:

1. Schwangerschaft: Frauen, die schwanger sind oder vermuten, schwanger zu sein, sollten keine Behandlung mit EMFACE® durchführen lassen.

2. Metallische Implantate: Personen mit metallischen Implantaten im Behandlungsbereich sollten vor der Behandlung mit einem Arzt sprechen, da die elektromagnetischen Impulse möglicherweise Auswirkungen auf die Implantate haben könnten.

3. Elektronische Implantate: Menschen mit elektronischen Implantaten wie Herzschrittmachern sollten vor der Behandlung ärztlichen Rat einholen, da die elektromagnetischen Impulse möglicherweise die Funktion solcher Implantate beeinträchtigen könnten.

4. Akute Infektionen oder Hauterkrankungen: Personen mit akuten Hautinfektionen oder Hauterkrankungen im Behandlungsbereich sollten die Behandlung verschieben, bis die Haut gesund ist.

5. Kürzlich durchgeführte kosmetische Verfahren: Personen, die kürzlich andere kosmetische Verfahren im Behandlungsbereich durchgeführt haben, sollten vor der Behandlung mit einem Experten sprechen, um mögliche Interaktionen zu besprechen.

Fotos: EmFace, Canva

Werbung

Ästhetische Medizin Augen Gesicht Top-Thema

Oberlidstraffung gegen Schlupflider: kleiner Eingriff – große Wirkung

Fältchen und Schlupflider adé. Es gibt wirksame Mittel für einen offenen Blick und strahlende Augen. Die Palette der Treatments beim Beauty-Doc ist groß und reicht von minimal-invasiven Treatments mit Botox & Co. bis zu operativen Eingriffen wie eine Oberlidstraffung mit nachhaltigem vorher-nachher Effekt.

Leider ist die Augenpartie bereits sehr früh von den Zeichen der Zeit betroffen. Die Haut ist hier besonders dünn und unsere Augen sind ständig in Bewegung. Kein Wunder also, dass sich erste Fältchen vor allem rund ums Auge zeigen. Dagegen helfen bewährte Methoden: Botox gegen mimische Falten wie Krähenfüße, Zornesfalten oder Lachfalten, Filler, wenn die Falten auch im ganz entspannten Zustand sichtbar sind und Peelings gegen sehr feine Knitterfältchen. Was aber kann man tun, wenn Schlupflider die Augen müde erscheinen lassen? Hilft dagegen am effektivsten eine Oberlidstraffung? Und was tun gegen Tränensäcke unter den Augen?

Continue Reading
Ästhetische Medizin Beauty Behandlungen Gesicht Lippen Top-Thema

Schöne Lippen mit Laser statt mit Hyaluron

Schöne, volle Lippen sind der Inbegriff von Weiblichkeit. Ein ansprechendes Lachen ist für die meisten Menschen ein wichtiges Attraktivitäts-Merkmal und steht ganz oben auf der Wunschliste beim Beauty Doc. Aber wie genau sollten perfekte, schöne Lippen aussehen?

Die wichtigste Frage zu diesem Thema lautet: Wie groß sollten die Lippen einer Frau idealerweise sein? Diesem Thema haben sich Schönheitschirurgen aus den USA in einer aktuellen Studie gewidmet. Mit spannenden und überraschenden Ergebnissen zum Thema schöne Lippen.

Continue Reading
Ästhetische Medizin Intime Zone Körper Top-Thema

Scheidentrockenheit in den Wechseljahren

Der weibliche Intimbereich ist schon seit längerem zu einem öffentlichen Thema geworden. Allerdings geht es dabei in erster Linie um die sogenannte Intimchirurgie, Maßnahmen mit denen Vulva und Vagina in erster Linie optisch verbessert werden sollen. Dabei wird leicht vergessen, dass die Intimzone jenseits der Wechseljahre häufig auch zum gesundheitlichen Problemfall wird – allem voran mit dem Thema Scheidentrockenheit. Ein Erfahrungsbericht.

Etwa jede zweite Frau leidet nach der Menopause unter Symptomen von Scheidentrockenheit, medizinisch vulvo-vaginale Atrophie genannt. Wenn die Östrogenproduktion abnimmt, nimmt auch die Blutzirkulation in der Vagina ab, was zu trockenen Schleimhäuten führt. In der Folge kommt es zu Schmerzen, Juckreiz und Problemen beim Geschlechtsverkehr. Was kann man tun?

Continue Reading
Ästhetische Medizin Gesicht Top-Thema

Neues Botulinumtoxin – noch sicherer und längere Wirkung!

Botulinumtoxin Spritzen

Die nachhaltige Wirkung eines neuartigen Botox-Präparats ist jetzt mit Studien belegt! Nachdem Botulinumtoxin erstmalig im Jahr 2002 für die kosmetische Behandlung der Zornesfalte offiziell erlaubt wurde, gibt es endlich Botox ready-to-use: Alluzience von Galderma, ist das erste gebrauchsfertige Botulinumtoxin! Es wurde auf dem internationalen Kongress „Liquid Live Event“ in Dubai vorgestellt, inklusive spannender Studienergebnisse, u.a. veröffentlicht im „The. New England Journal of Medicine“.

Eingeladen waren führende Experten wie die Chirurgin und Fachärztin für Ästhetische Medizin Maja Henke, die in ihrer Münchner Praxis bereits seit mehr als einem Jahr mit Alluzience arbeitet. „Ich habe allerbeste Erfahrungen mit dem neuartigen Botulinumtoxin und freue mich, dass sie durch die Studienergebnisse belegt wurden.“

Was ist besser an dem neuen Botulinumtoxin?

Das erste gebrauchsfertige Botulinumtoxin Typ A hat in Europa seit 2021 die Zulassung. Bisher gab es Botulinumtoxin nur in Pulverform, das vor Gebrauch mit Natriumchlorid gemischt werden musste. Durch die ready-to-use Lösung kann das neue Botox jetzt noch präziser und sicherer dosiert werden.

Und weitere Benefits? Die gewünschte Muskelentspannung setzt viel früher ein, zum Teil noch am gleichen Tag. Die Wirkung hält länger, das Produkt diffundiert weniger und hat dadurch sehr selten unerwünschte Nebenwirkungen. Außerdem entsteht durch die flüssige und fertige Verarbeitung weniger Müll.

Längere Wirkung von Botox jetzt möglich!

Welche Rolle spielt Botox in der Ästhetischen Medizin? Botox gilt heute als Goldstandard zur Bekämpfung von Fältchen und Falten. Botox, medizinisch Botulinumtoxin genannt, ist ein Arzneimittel, das die Muskulatur bremst, wodurch Falten gemindert werden. Die Wirkung ist reversibel. „Botox ist für uns als ästhetische Mediziner ein Segen, so essenziell wie die Farbe für den Maler“, erklärt die Chirurgin und Ärztin für Ästhetische Medizin Maja Henke. Auf jeden Fall ist Botulinumtoxin der unangefochtene Bestseller auf dem Markt, wenn es um minimalinvasive  Treatments geht. Die „Kundschaft“ wächst stetig, und wird immer jünger. Weltweit belegen Botulinum-Injektionen Platz eins unter den Beauty-Behandlungen und auch die Männer holen auf.

Und übrigens – entdeckt wurde die faltenglättende Wirkung von Botulinumtoxin zufällig durch die kanadische Augenärztin Jean Carruthers bereits im Jahr 1987 als Nebenwirkung bei einer Patientin, die gegen unkontrollierbares Augenzucken behandelt wurde. Seit der ersten wissenschaftlichen Untersuchung zur faltenglättenden Wirkung des Medikaments Botulinumtoxin Typ A ist ein wahrer Botox-Boom entstanden und hat viele Anbieter auf den Markt gerufen.

Und schließlich: Botulinumtoxin ist ein Medikament welches ausschließlich in ärztliche Hände gehört! „Natürlich erscheint ein Botox-Treatment auf den ersten Blick relativ leicht, dennoch muss man als Behandler genau wissen, wie viele Einheiten in welchen Muskeln injiziert werden. Das misst sich unter anderem auch an der individuellen Muskelstärke des Patienten. Außerdem muss man bei jedem Patienten genau hinhören, welches Ergebnis er sich wünscht. Glücklicherweise wollen die meisten meiner Patienten natürlich aussehen“, so Maja Henke.

Ästhetische Medizin Gesicht Kinn Top-Thema Wangen

Die Jawline unterspritzen mit Hyaluronsäure

Junge Frau bei der die Jawline mit Hyaluronsäure unterspritzt wurde

Vom Trend zum Standard? Warum eine definierte Jawline, die Kinn- und Kiefer-Linie für ein frisches Aussehen so wichtig sein kann und wie Gesichtsfiller dabei helfen können!

Um eine konturierte Jawline ist ein richtiger Hype entstanden: immer neue Methoden, Therapien und Geräte versprechen Erfolge. Warum eine definierte Kinnlinie das Gesicht harmonischer, frischer und jugendlicher wirken lässt und was wirklich helfen kann. Dr. med. Anna Brandenburg, Fachärztin für Dermatologie, erklärt den sanften Weg wie man die Jawline mit Hyaluronsäure unterspritzen kann.

Continue Reading
Ästhetische Medizin Beauty Behandlungen Gesicht Körper Top-Thema

Rotlicht gegen Cellulite?

Ein Herz für Rotlicht

Rotlicht als Kraft- und Beautyquelle für den ganzen Körper? Sorgt es für mehr Glow, hilft bei der Hautverjüngung und Hautstraffung? Die neue, luxuriöse Ganzkörper-Rotlicht-Anwendung des weltweit führenden Lichtspezialisten JK Group bringt den Hype aus den USA nun auch nach Deutschland. Mit Dayon LightSpa Pure Beauty – dem ersten Ganzkörpergerät – kann der gesamte Körper mit Rotlicht versorgt werden. Gesundheit und Schönheit profitieren bereits nach wenigen Minuten von der Anwendung. Mehr dazu im Interview mit dem Dermatologen Dr. Stefan Duve, vom Münchner Haut- und Laserzentrum.

Continue Reading
Arme Ästhetische Medizin Bauch Beine Körper Po Top-Thema

Wie kann man ein Lipödem behandeln?

Frauenbeine, deren Lipödem behandelt ist

Das Lipödem ist eine derzeit noch als unheilbar geltende Fettverteilungsstörung, die meist mit Lymphdrainagen und Kompressionsstrümpfen bekämpft wird. Der Versuch endet für viele Betroffene jedoch oftmals in einer Sackgasse. Schmerzen und Fettshaming inklusive. Wie kann man ein Lipödem behandeln?

Viele Betroffene hoffen auf die Ergebnisse einer großangelegten Studie des Gemeinsamen Bundesausschusses (LIPLEG-Studie), die prüfen soll, ob eine Liposuktion bei einem Lipödem wirklich einen langfristigen medizinischen Nutzen bringen kann. In der Pantea Praxis für Plastische & Ästhetische Medizin in München konnte man bereits viele positive Erfahrungen mit der Fettabsaugung machen. Also: Lipödem behandeln mit Liposuktion? Mehr dazu auch im Youtube Video.

Continue Reading
Ästhetische Medizin Gesicht Gesundheit Top-Thema

Haut und Wechseljahre – was verändert sich?

Frau mit Haut in den Wechseljahren wird von zwei Seiten behandelt

Ob wir auch während der Wechseljahre voller Energie sind, wunderbar schlafen und eine jugendlich straffe Haut haben, das hängt nicht allein von unserem Lifestyle und den Genen ab. Was kann man tun, wenn in der Menopause „plötzlich“ die Haut rapide altert? Welche Möglichkeiten hat die Ästhetische Medizin und was genau passiert eigentlich mit der Haut in den Wechseljahren?

Die Haut und Wechseljahre: haben Sie bemerkt, dass Ihre Haut immer trockener wird und weniger straff ist? Die Menopause – für viele immer noch ein Tabuthema – geht mit einer Reihe von körperlichen Veränderungen einher, darunter auch Veränderungen der Haut. Was man dagegen tun kann und worauf es bei Behandlungen während der Wechseljahre ankommt, erklärt die Fachärztin für Dermatologie Dr. Susanne Steinkraus im PODCAST-Interview.

Continue Reading
DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner