Ästhetische Medizin Brust Körper Top-Thema

Asymmetrie der Brust betrifft viele Frauen

Die meisten Menschen haben keinen perfekt symmetrischen Körperbau – ob Gesicht oder Körper, leichte Ungleichheiten gibt es fast immer. Auch die Asymmetrie der weiblichen Brust ist eher die Regel als die Ausnahme und wird von der menschlichen Wahrnehmung gerne “übersehen”. Eine zu starke Asymmetrie kann jedoch auffallen und lässt die Brust unausgeglichen wirken. Das kann zum Frust bei der Selbstwahrnehmung, einem gestörten Verhältnis zum eigenen Körper und auch zu negativen Auswirkungen auf das Sexualleben aufgrund von Scham führen.

Bei der Brustasymmetrie, auch Mammaasymmetrie oder Anisomastie genannt, können verschiedene Aspekte der Brust betroffen sein. Nicht nur die Größe der eigentlichen Brüste kann unterschiedlich ausfallen, auch die Höhe des Brustansatzes sowie die Größe oder Form der Brustwarzen und -höfe können voneinander abweichen.

Was sind die Ursachen für eine Brustasymmetrie?

“Die häufigste Ursache für eine asymmetrische Brust ist die genetische Veranlagung. Wie auch am restlichen Körper entscheiden unsere Erbanlagen darüber, wie die Brüste im natürlichen Zustand aussehen. In äußerst seltenen Fällen liegen Anlagestörungen wie das Amazonen-Syndrom oder Poland-Syndrom vor, bei denen eine Brust komplett fehlt oder weitaus kleiner ist”, erklärt der Facharzt für Plastische Ästhetische Chirurg Dr. med. Daniel Wallstein.

Ein weiterer Faktor kann der Hormonhaushalt sein – bei hormonellen Schwankungen, wie in der Pubertät, der Schwangerschaft oder Menopause, kann das Wachstum der Brüste unterschiedlich stark angeregt werden, wodurch eine Asymmetrie entstehen kann.

Ebenfalls können Operationen, Zysten, Lipome, Narben, Brustkrebs und andere äußerliche Einwirkungen das Aussehen der Brüste verändern. Auch eine plötzliche und starke Veränderung im Gewicht kann eine Asymmetrie der Brust verursachen.

MEHR  Olaplex im Test: Was kann es wirklich?

Asymmetrie der Brust mit nicht-invasien Mitteln behandeln

Äußerlich lässt sich eine asymmetrische Brust relativ leicht kaschieren: BHs mit Körbchengröße der größeren Brust in Kombination mit Silikonpolster an der anderen Brust können hier den Effekt der Symmetrie erzeugen.

In manchen Fällen liegt auch keine Asymmetrie der Brust im eigentlichen Sinne vor. Eine falsche Körperhaltung kann dazu führen, dass der Oberkörper schief steht und lässt eine Brust höher oder tiefer aussehen als die andere. Hier kann bereits Physiotherapie helfen.

Andere Hilfsmittel, wie Cremes, Öle oder Nahrungsergänzungsmittel, sind leider nicht verlässlich. Mit der richtigen Ernährung, Sport und Massagen ist zwar eine Verbesserung der Straffheit und Form möglich, die Asymmetrie kann damit aber nicht gezielt behandelt werden. Auch Unterspritzungen mit Hyaluronsäure zur Brustvergrößerung ohne OP sind zwar vielversprechend, tragen aber meist starke Komplikationen mit sich.

Brustasymmetrie behandeln beim Schönheitschirurgen

Eine nachhaltige Korrektur der Brustasymmetrie lässt sich meist nur durch einen chirurgischen Eingriff erzielen. Hier gibt es drei Methoden, so Dr. Wallstein:

Bruststraffung

Bei der Bruststraffung, auch Mastopexie genannt), werden je nach Umfang des Eingriffs ein oder mehrere Schnitte gesetzt, um überschüssige Haut und bei Bedarf Fettgewebe zu entfernen. Bei kleineren Straffungen wird die Benelli-Methode eingesetzt: Hier wird nur ein Schnitt rund um die Brustwarze gesetzt, um dann etwas überschüssige Haut zu entfernen, wodurch die restliche Haut straffer am Brustgewebe liegt. Bei größeren Brüsten sind mehr Schnitte notwendig. Dabei werden je nach Methode noch ein vertikaler Schnitt von Brustwarze bis zur unteren Brustfalte oder zusätzlich waagerechte Schnitte gesetzt, um überschüssiges Gewebe zu entfernen und die Brust bei Bedarf neu zu modellieren. Die Bruststraffung eignet sich bei Brustasymmetrie vor allem dann, wenn eine Brust erschlafft ist oder weniger Spannung hat und somit hängt.

MEHR  Was ist eigentlich nicht komedogene Kosmetik?

Brustangleichung mit Eigenfett

In vielen Fällen eignet sich eine Vergrößerung der kleineren Brust mit Eigenfett. Hierbei wird Fett aus dem Unterbauch, Rücken oder Gesäß entnommen, gefiltert und anschließend in die kleinere Brust infiltriert. Dieser Eingriff ist besonders schonend und das körpereigene Fett wird gut angenommen. Die Ergebnisse halten dabei gut drei bis fünf Jahre.

Brustangleichung mit Implantat

Zu guter Letzt gibt es noch die klassischen Silikonimplantate. Diese werden durch einen Schnitt an Unterbrustfalte, Warzenvorhof oder Achsel in die gewünschte Lage eingeführt, um die kleinere Brust

an die andere anzupassen. Mittlerweile sind Silikonimplantate so widerstandsfähig, dass sie ein Leben lang halten, sofern keine Komplikationen auftreten. Nach Wunsch können die Implantate aber ausgewechselt werden.

Bei Bedarf können Bruststraffung und Brustangleichung kombiniert werden, um das gesamte Bild der Brüste zu verbessern. Natürlich können auch beide Brüste gleichzeitig vergrößert oder verkleinert werden, es muss nicht nur die kleinere Brust vergrößert werden. Eine kompetente und ausführliche Beratung ist hierbei wichtig. Setzen Sie dabei auf einen Chirurgen mit Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Brustoperationen: Dieser erstellt Ihnen einen Plan, der auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnitten ist.

Bei allen Eingriffen kann meistens schon nach 4-7 Tagen wieder gearbeitet werden. Sport sollte erst nach 6 Wochen wieder aufgenommen werden.

Wie viel kostet die Korrektur einer Brustasymmetrie?

Pauschal lässt sich nicht sagen, wie hoch die Kosten für eine Brustkorrektur sind. Durch die verschiedenen möglichen Anpassungen bei einer Asymmetrie der Brust muss der Kostenplan individuell erstellt werden. Danach richten sich dementsprechend auch die Kosten.

Im Regelfall werden die Kosten nicht von der Krankenkasse übernommen. Nur bei einer starken Brustfehlbildung gibt es die Möglichkeit, dass Krankenkassen mindestens einen Teil der Kosten erstatten.

MEHR  Neue Lifting Creme mit Deanol verspricht Hautverjüngung

You Might Also Like

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner