Health Top-Thema

Movember – was steckt hinter der Aktion?

Was die pinken Schleifen beim Thema Brustkrebs sind, ist der Bart in Sachen Männergesundheit. Das Stichwort dazu lautet Movember. Was genau steckt dahinter?

Richtig gelesen. Movember ist kein Tippfehler, das Wort setzt sich zusammen aus der französischen Bezeichnung “Moustache” und dem Monat “November”. Movember hat sich seit seiner Gründung in Australien im Jahr 2003 zu einer weltweiten Bewegung entwickelt. Das Ziel: Bewusstsein für Gesundheitsthemen von Männern zu schaffen.

Und das ist dringend nötig. Die Männergesundheit steckt in der Krise: Im Schnitt sterben Männer laut WHO Studie weltweit vier Jahre früher als Frauen und oft viel zu jung. Das hat nicht zuletzt damit zu tun, dass sie sich viel weniger um ihre Gesundheit kümmern, als das weibliche Geschlecht.

Movember – das steckt hinter der Foundation

Die Movember Foundation, inzwischen in 21 Ländern vertreten und die weltweit größte Initiative zum Thema Männergesundheit, möchte das ändern. Informationen und Aktionen der Foundation drehen sich vor allem um die Prävention und Heilung von Prostata- sowie Hodenkrebs, sowie um die psychische Gesundheit und Suizidprävention.

Movember was steckt hinter der Aktion?Prostatakrebs ist weltweit der zweithäufigste Krebs bei Männern und die Anzahl der Fälle soll sich laut Aussagen der Foundation bis 2030 auf 1,7 Millionen erhöhen und damit fast verdoppeln. Weltweit nehmen sich außerdem jedes Jahr mehr als 500.000 Männer das Leben. Das ist ein Mann pro Minute. Gründe genug, den Themen mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Mit den Spendengeldern, die als Finanzbericht öffentlich zugänglich sind, wurden in den vergangenen 15 Jahren mehr als 1.200 Projekte zur Männergesundheit finanziert. Unter anderem unterstützt die gemeinnützige Organisation die international erste und größte Studie mit Prostatakrebspatienten, die trotz Erkrankung regelmäßig trainieren. Untersucht wird von der Sporthochschule Köln, inwieweit Sport die Heilung unterstützen kann.

Mitmachen bei Movember

Movember - ein Mann wird rasiertMovember lebt durch die Unterstützung von Botschaftern und Spendengeldern. Ein wichtiger Partner ist L’Oréal Men Expert, der gerade bei einem tollen Event in der angesagten Bar “Le Carmen” in Paris viele Mo’s ins Leben gerufen hat. Aus der Bar, in dem denkmalgeschützten Privathaus aus dem 19. Jahrhundert, wurde für einen Abend ein exklusiver Barber-Shop. Mit den Geldern und Aktivisten kann nicht nur Betroffenen direkt geholfen werden, viel Geld fließt auch in die Bereiche Forschung und Entwicklung von neuen Therapiemöglichkeiten.

Neben Spenden kann jeder Mann bei der Movember-Initiative dabei sein. Sich zum Beispiel einen Schnauzer wachsen lassen oder einfach aufkleben, um damit Gespräche rund ums Thema zu initiiren. Die Vision unterstützen kann jeder und auf der Website der Organisation beitreten.

 

Aufmacherfoto: Reamolko / Shutterstock.com Fotos: privat

 

You Might Also Like

error: marinajagemann.com