Top-Thema

Beauty-Routine nach dem Mondkalender

Mondkalender

Astrologie liegt wieder im Trend und viele schwören darauf, ihre Beauty-Praktiken nach dem Rhythmus des Mondes auszulegen. Denn neben Garten- und Haushaltsarbeiten sollen auch diverse Körperpflege-Rituale in bestimmten Mondphasen förderlicher oder weniger vorteilhaft sein. Wir erklären, wie die richtige Beauty-Routine nach dem Mondkalender funktioniert.

Einfach nur ein weiterer Beauty-Hype oder ist tatsächlich was dran an der Wirkung des Mondes auf unseren Körper? Bereits die alten Ägypter glaubten, dass der Mond bestimmte Tätigkeiten beeinflusst und mittlerweile gibt es deutliche Anzeichen, dass viele von uns tatsächlich bei Vollmond schlechter schlafen. Fans der Mondpflege glauben, dass der jeweilige Mondstand bestimmte Aktivitäten besonders effektiv unterstützt und richten daher alltägliche Rituale nach dem Mond aus.

Warum nach dem Mondkalender richten?

Dabei spielt neben dem Mondstand auch das Tierkreiszeichen, das der Himmelskörper gerade durchwandert, eine entscheidende Rolle. Wenn also ein bestimmtes Beauty-Ritual auf Ihrem Programm steht, lohnt es sich nachzusehen, welcher Mondstand heute ist, um zu entscheiden, ob dafür ein günstiger Zeitpunkt wäre. Hier finden Sie ein paar Orientierungshilfen.

Effektiv entgiften und entschlacken

Der Neumond soll äußerst reinigend wirken und dabei helfen, Altes loszulassen. Dazu gehören neben Gewohnheiten, die wir nicht mehr benötigen, auch Gifte, die der Körper loswerden möchte. Wenn Sie sich schon länger vorgenommen haben, eine Fasten- oder Saftkur zu beginnen, ist dies der richtige Moment dafür.

Pflege nach dem Mondkalender

Doch auch der abnehmende Mond gilt als gute Zeit, um entschlackende und entgiftende Rituale durchzuführen. Ein tiefenreinigendes Körperpeeling oder eine Gang in die Sauna können jetzt guttun und dafür sorgen, dass Sie sich nachher wieder rundum wohlfühlen.

MEHR  Schutz vor Elektrosmog

Die richtige Hautpflege

Unser größtes Organ ist auf die richtige Pflege angewiesen, um gesund zu strahlen. Problemhaut und Unreinheiten können Sie dabei vor allem bei abnehmendem Mond ade sagen, da der Körper unerwünschte Stoffe während dieser Zeit besser ausscheiden kann.

Soll die Haut genährt werden und wieder strahlen, ist der zunehmende Mond genau richtig dafür. In dieser Mondphase kann die Haut Stoffe außerordentlich gut aufnehmen, sodass Straffungscremes und Feuchtigkeitscremes ihre volle Wirkung entfalten sollen. Vor allem Steinbocktage sind günstige Termine, um Ihrer Haut etwas Gutes zu tun.

Maniküre zum richtigen Zeitpunkt

Mal wieder Lust aufs Nagelstudio? Dafür kommt Ihnen der abnehmende Mond gelegen, da er das Beste aus der Nagelpflege herausholen soll. Genauer gesagt sind Steinbocktage ideale Termine für die Nagelpflege, denn dadurch sollen die Nägel robuster werden und nicht so leicht abbrechen.

Doch keine Sorge, wenn an genau diesen Tagen gerade Hochbetrieb im Nagelstudio herrscht. Denn für Maniküre und Pediküre sind auch Löwetage vorteilhaft, um bei der Nagelpflege aus dem Vollen schöpfen zu können.

So sitzt die Frisur

Den Friseurbesuch nach dem Mondkalender auszurichten ist ein altbekannter Geheimtipp. Doch welche Tage sind dafür günstig? Löwe- und Jungfrauentage sind optimal für alle, die sich eine volle Haarpracht wünschen. Bei Haarbehandlungen während dieser Tage soll die Mähne nachher kräftiger wieder nachwachsen.

Doch wenn Sie sich einen Kurzhaarschnitt stehen lassen oder Stirnfransen tragen, lohnt es sich eher bei abnehmendem Mond zum Friseur zu gehen. Dadurch soll das Haarwachstum etwas verringert werden und die Haare bleiben länger in Form. Was das Styling angeht, sind Wassermann und Zwilling bei zunehmendem Mond ideal für eine frische Farbe, da die Haare die Farbe dann besser speichern sollen.

MEHR  Mit Tixel und Kryopeeling gegen Pigmentstörungen
Pflege nach dem Mondkalender

Fische- und Krebstage sollten allerdings sowohl beim Schneiden als auch beim Waschen vermieden werden. Denn an diesen Tagen können sich leichter Schuppen bilden und die Haare spröde und widerspenstig werden.

Mühelos Haare entfernen

Egal, ob Rasieren, Waxing oder Epilieren – das Entfernen von Härchen kann lästig und unangenehm sein. Der Mondkalender kann auch dabei als Orientierungshilfe gelten, damit sich die unerwünschten Haare möglichst lange fernhalten. Steinbocktage bei abnehmendem Mond gelten als erfolgversprechend für die Enthaarung, denn sie sollen sicherstellen, dass sie nicht mehr so schnell nachwachsen. So soll die Enthaarung schmerzfreier gelingen und die Haut außerdem länger schön glatt bleiben.

Cellulite effektiv den Kampf ansagen

Im Grunde ist Cellulite etwas vollkommen Natürliches und so gut wie jede Frau ist davon betroffen. Wer dem Bindegewebe jedoch ein wenig auf die Sprünge helfen möchte, wird vom abnehmenden Mond im Zeichen Waage oder Schütze dabei unterstützt. Wechselduschen, Bürstenmassagen und speziell auf Orangenhaut ausgerichtete Übungen können dann ganz besonders fruchten.

Wohltuende Massagen gönnen

Zur Krönung des Wellness-Programms gehört noch eine schöne, wohltuende Massage. Auch hier bietet der Mondkalender Orientierung, denn es kommt ganz darauf an, welchen Effekt die Massage erzielen soll. So eignet sich der abnehmende Mond wunderbar für entspannende und entkrampfende Massagen, die den Körper beruhigen und entgiften können.

Steht jedoch Kräftigung am Programm, ist der zunehmende Mond besser geeignet. Aufbauende und nährende Massagen, die wieder neuen Schwung in den Körper bringen, kommen jetzt ganz gelegen. Heilsame Fußreflexzonenmassagen wirken hingegen wunderbar bei abnehmendem Mond, vor allem an Fischetagen.

Bei der Planung des nächsten Beautytages kann es also nicht schaden, einen Blick auf den Mondkalender zu werfen, um zu sehen, welche Pflegerituale gerade vorteilhaft sind. Probieren Sie es doch mal aus und stellen Sie Ihr individuelles Wohlfühlprogramm zusammen.

MEHR  Microneedling & Radiofrequenztherapie - das perfekte Duo

You Might Also Like

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner