Aesthetic Medicine Body Top-Thema

Winterspeck loswerden mit Kälthetherapie oder Liposuktion?

Obwohl im letzten Jahr vieles anders und auch Weihnachten außergewöhnlich war, eins ist gleichgeblieben: die leckeren Plätzchen und das köstliche Essen! Da werden bei manchem im neuen Jahr ein paar Kilos mehr auf der Waage angezeigt. Wie kann man diesen Winterspeck loswerden?

Die Wirkung der Kältetherapie CoolSculpting ermöglicht es ganz ohne OP und Ausfallzeiten den Winterspeck loszuwerden – nur mit Kälte! Wie funktioniert dieses nicht-operative Verfahren? Und wie erkenne ich, ob diese Methode für mich die Richtige ist oder doch eher eine klassische Liposuktion, eine Fettabsaugung die optimale Lösung wäre? Antworten hierzu liefert Dr. med. Sonja Sattler, Gründerin der renommierten Rosenpark Klinik in Darmstadt und der Bellari Rosenpark in Frankfurt und Hamburg. Mit ihrer Erfahrung von 24 Jahren Rosenpark Klinik, weiß, worauf man als Patient achten sollte.

Die Weihnachtszeit hat Spuren hinterlassen und keine Diät hilft. Für wen ist eine Kältetherapie angesagt und was kann man damit behandeln?

“Die Kryolipolyse, eine Kältetherapie, ist für jeden geeignet der mit Problemzonen zu kämpfen hat, beispielsweise an der Hüfte oder den Oberschenkelinnenseiten. Bei etwas größeren Zonen, wie dem Bauch, werden meist mehrere Behandlungen benötigt, um alle Fettzellen einzufrieren. Zudem kann nur Fett eingefroren werden, dass man ‘quetschen’ kann, bei einer sogenannten ‘Reiterhose’, also Fettpölsterchen an der Oberschenkelaußenseite und dem Po, wäre diese Behandlungsmethode demnach nicht möglich. An sich ist die Kälthetherapie perfekt geeignet für kleinere Zonen. Möchte man jedoch nicht nur den Winterspeck loswerden, sondern eine komplette Proportionsverbesserung des Körpers erreichen, ist eine Liposuktion (Fettabsaugung) dafür besser geeignet.”

 

Sind die Fettzellen danach für immer verschwunden?

“Nach der Pubertät können sich die Fettzellen nicht mehr verdoppeln. Die Anzahl der Fettzellen an einer bestimmten Körperregion ist dann sozusagen festgelegt. Werden diese Fettzellen nun eingefroren, sind diese für immer verschwunden, allerdings bleiben immer einige Restfettzellen. Durch die Entfernung von Fettzellen an den behandelten Stellen werden hier keine Pölsterchen mehr entstehen. Aber der Körper hat noch genug Fettzellen, die zunehmen um an anderer Stelle ein Polster bilden zu können.”

Bodyforming mit CoolsculptingBei manchen Methoden wird Wärme eingesetzt. Was ist der Unterschied und für wen sind diese Behandlungen geeignet?

“Den Winterspeck loswerden mit Wärme ist ein neuer Trend. Es ist aber deutlich schwieriger damit Fettzellen zu eliminieren. Bei der Kältebehandlung wird die Fettzelle für eine gewisse Zeit nicht mehr durchblutet und stirbt ab. Die Zelle durch eine Wärmebehandlung zum Absterben zu bringen ist oft schmerzhaft, weshalb man beide Methoden nicht direkt miteinander vergleichen kann. Zudem wirkt die Wärme eher gewebeschrumpfend und nicht fettreduzierend, wie es bei der Kälte der Fall ist.”

Bleibt das Fett hierbei auf Dauer weg?

“Wenn die Zerstörung der Fettzellen mit einer Wärmebehandlung gelingt, bleibt das Fett dauerhaft weg. Sollte durch eine Schrumpfung des Gewebes ‘nur’ eine bessere Figurdarstellung erzielt worden sein, wurden die Fettzellen nicht getroffen.” 

Wenn man den Körper insgesamt formen möchte – welche Methoden sind die richtigen?

“Bei dem Wunsch nach einer Gesamtkörperformung ist die Liposuktion, die Fettabsaugung in Tumeszenz- Lokalanästhesie, also ohne Narkose, weiterhin die beste Methode. Der Körper wird dabei neu geformt mit guten Übergängen zum Restgewebe. Dieses Gesamtergebnis schaffen nicht-invasive Methoden wie die Kältetherapie leider nicht.”

Die Rosenpark Klinik ist international für das Thema Liposuktion, Fettabsaugung bekannt. Wie funktioniert dieser Eingriff und gibt es dazu News?

“Die Rosenpark Klinik hat mit dem Wissen von dem ausgewiesenen und sehr erfahrenen Spezialisten Dr. Gerhard Sattler und seinem Team im Jahr 2020 mehr als 29.000 Fettabsaugungen durchgeführt. Die Tumeszenz-Lokalanästhesie ist dabei der Schlüssel zu einem guten Ergebnis und hat sich in den 24 Jahren Rosenparkklinik stetig weiterentwickelt. Heutzutage wird beispielsweise mehr Flüssigkeit verwendet, was dem Patienten mehr Sicherheit bietet und schönere, harmonische Ergebnisse liefert.”

Foto: Adobe Stock

Werbung

 

 

You Might Also Like

error: marinajagemann.com