Recreation Top-Thema

Thalasso and more im Forte Village

“Think big” könnte das Motto im 5-Sterne-Luxus-Resort Forte Village heißen. An einem wunderschönen Strand im Süden von Sardinien gelegen, gibt es alles, was das Herz begehrt – samt Shoppingmeile und Thalasso-Parcour.

Eigentlich gibt es kaum einen Grund, dass Resort am Strand von Santa Margherita di Pula überhaupt zu verlassen. Denn auf diesem weitläufigen Areal am Mittelmeer ist ein richtiges Dorf entstanden, das alles bietet, was Feriengäste und Wellness-Liebhaber suchen.

Nur 45 Fahrminuten vom Flughafen Cagliari entfernt überrascht mich eine tropische Oase. Auf sage und schreibe 47 Hektar herrlichste mediterrane aber auch tropische Vegetation. Ich bin begeistert! Auch nach einem heißen Sommer grünt und blüht es hier einfach überall. “Dank der Berge, die uns schützen, haben wir hier ein tropenähnliches Mikroklima. Deshalb hat Forbes unseren Strand auch in die Liste der weltweit fünf schönsten Strände aufgenommen”, erklärt mir der langjährige CEO und General Manager Lorenzo Gianuzzi.

Das Forte Village ist legendär und blickt auf eine über 40jährige Erfolgsgeschichte zurück. Stillstand gibt es hier allerdings nicht. Das Luxus-Resort erstrahlt in neuem Glanz, es wurde nicht nur Zimmer und Villen renoviert, sondern auch neue Spa-Konzepte entwickelt und die Facilities erweitert.

Rund-um-Luxus im Forte Village

Das Gesamtkonzept ist so ausgefeilt, dass man wunderbar eine oder zwei Wochen bleiben kann, ohne etwas zu vermissen. Man kann hier Golf oder Tennis spielen, surfen, tauchen, segeln, sich in einem der vielen Restaurants verwöhnen lassen – und zwischendrin Pools und Strand genießen oder in der Einkaufsmeile bummeln und shoppen. Urlaub im Forte Village heisst also: All-Inclusive-Rund-um-Entspannung auf höchstem Niveau.

Forte Village, Thalasso, Ayurveda, Detox, Anti-Aging, Radiofrequenz, Ultherapy, Velashape, Sculpsure, Marina JagemannDafür sorgen gleich zehn Hotels mit 4 oder 5 Sternen, Suiten, Luxusvillen mit Privatgarten und Pool, dazwischen ein Kinderparadies, Pools, Bars und Cafés. Lust auf Entertainment? Auch das ist kein Problem. In der Forte Arena wird jeden Abend ein Programm unter Sternen geboten: Musicals oder Shows mit internationelen Künstlern wie Andrea Bocelli.

Eigene Fitness-Akademie

Auch das Thema Fitness wird groß geschrieben: eine eigene Sport Akademie bietet eine riesige Auswahl an Fitness-Aktivitäten, mit spezifischen Trainingskursen von zum Teil internationalen Champions. Schwimmfans wie ich können zwischen verschieden en Pools wählen, am schönsten ist es aber im Meer, dass auch im Herbst noch angenehme 22 Grad hat.

Und schließlich das Programm im Acquaforte Thalasso & Spa, das wirklich allen Ansprüchen gerecht wird. Berühmt ist der Thalasso-Parcour, jetzt auch mit einem Private Spa. In sechs verschieden temperierten Becken mit naturreinem Meerwasser in unterschiedlichen Salzkonzentrationen kann man im wahrsten Sinne des Wortes die Seele baumeln lassen und dabei detoxen. Schon nach einem Durchgang fühle ich mich so wohlig entspannt, dass ich den Parcour am nächsten Tag unbedingt wiederholen möchte.

Anti-Aging im Forte Village

Sogar Ayurveda ist Teil der Spa-Palette. Verantwortlich dafür ist der deutsche Arzt Dr. Ulrich Bauhofer, der das Thema als einer der ersten Ayurveda-Spezialisten nach Europa gebracht hat. Wer nach dem Urlaub auch äußerlich verjüngt aussehen möchte hat Aesthetic Medicine Center die Möglichkeit, sich von der Plastischen Chirurgin Dr. Regina Fortunato behandeln zu lassen. Die Ärztin mit Klinik in Rom ist regelmäßig im Forte Village und bietet neben Botox und Filler-Treatments auch das nichtinvasive Lifting-Verfahren “Ultherapy”, “Radiofrequenz-Therapie” oder zur Körperformung  “Sculpsure” oder “Velashape” an.

Auch Kulinarisch gesehen gibt es keinen Grund die Luxus-Oase zu verlassen: In der Hauptsaison arbeiten hier 80 leidenschaftliche Köche und bieten eine Auswahl von etwa 180 Gerichten in den unterschiedlichsten Restaurants an. Kein Wunder also, dass das Forte Village inzwischen zu den “World’s Leading Resorts” gehört. Ich komme wieder!

 

 

You Might Also Like

error: marinajagemann.com