Recreation Top-Thema

Hochgenuss im Parkhotel Bellevue Adelboden

Parkhotel Bellevue Adelboden

Das Parkhotel Bellevue in Adelboden macht seinem Namen alle Ehre. Schon die Anreise ist beeindruckend: Je steiler es den Berg hinauf geht, desto spektakulärer die Aussicht. Mit jedem zurückgelegten Höhenmeter scheint hier auch der Berner Dialekt an Geschwindigkeit zu verlieren, wie ich unterwegs bei meinen Stopps bemerke. Passt gut, denn ich bin hier, um den Alltag zu vergessen, zum Genießen und Entschleunigen.

Die Ankunft im Parkhotel Bellevue in Adelboden: Das Alpenpanorama ist atemberaubend. Es hat noch einmal geschneit und vom Hotel aus gibt es Postkartenblicke in die Berglandschaft. Aber nicht nur die Natur sorgt für interessante Blickpunkte. Auch die Architektur des Hotels ist überraschend. Statt der hier in der Gegend üblichen Holzbauten ein modernes Gebäude im Stil des Bauhauses, wie man es in den Schweizer Alpen wohl kaum ein zweites Mal findet.

Parkhotel Bellevue Adelboden

Sorgsam ausgewählt ist auch das Interior-Design. Beim Einckecken fallen mir die italienischen und skandinavischen Midcentury-Möbel auf. Dann ein herzliches “Grüessech” und ich bin endgültig angekommen und freue mich riesig auf ein köstliches Dinner. Küchenchef Jürgen Willing verwöhnt die Gäste seit 18 Jahren mit 14 Gault-Millau-Punkten und im Keller lagern mehr als 800 excellente Weine.

Mein Menü an diesem Abend: Karottencremesuppe mit Zitronengras – hausgebeizter Lachs mit Stangensellerie-Melone-Salat, Puntarelle und Limettengel – gebratenes Kaninchenfilet mit Kohlrabi à la crème und Thymianjus – Schokoladen-Panna-Cotta mit Yuzu-Sorbet und Brombeeren.

Die Schlemmerei geht auch an den nächsten Tagen weiter. Die 5-Gänge-Menüs sind sowas von köstlich, dass ich mich jeden Abend darauf freue. Das Menü heute: Sellerie-Apfel-Cremesuppe – gebratene Wachtelbrust mit Pilzcreme, Kartoffelwürfel und Zweibelsprossen – gegrillter Rücken vom Pata Negra Schwein vom Holzofengrill “Green Egg” Risotto mit Rucola und saisonalem Gemüse – Quarkmousse mit Rhabarber und Zitronensorbet – Yummy, yummy!!

MEHR  Nasolabialfalten entfernen - eine Patientin spricht über ihr erstes Mal

Schlemmen & Relaxen im Hotel Adelboden

Zum Glück kann man sich die Kalorien hier im hoteleigenen Spa und Fitnessbereich “pour” oder bei einer Bergtour abtrainieren. Danach sind Außenbad mit Rheinfelder Natursole, die finnische Außensauna oder das Dampfbad ein Hochgenuss. Ein weiteres Highlight ist auch das Hallenbad mit viel Glas, Fichtenholz und Sichtbeton – zeitlos schön von einem Basler Architektenbüro gestaltet.

Parkhotel Bellevue Adelboden

Man kann sich im „pour“ aber auch von der Spa-Managerin Marlena Mikolajczyk verwöhnen lassen. Meine Treatments wie das “Edelweiß Detox Ritual” waren sensationell! Edelweiß ist die wohl symbolträchtigste Blume der Schweiz. Sie hemmt die schädliche Wirkung von freien Radikalen und beugt Falten und Pigmentflecken vor. Einer Massage mit Seidenhandschuhen folgt bei diesem Treatment ein Edelweiß-Peeling, mit einer Dusche geht es weiter, und dann entspannen Gäste bei einer weiteren 25-minütigen Massage mit Edelweiß-Öl. Zur anschließenden Ruhephase gibt es eine feine Tasse Tee. Natürlich Edelweiß!

Es ist zwar verlockend aber eigentlich zu schade, die Zeit nur im Hotel oder Spa zu verbringen. Adelboden liegt auf einer Sonnenterrasse. Am Fuße des Wildstrubels. Die besondere Lage im Engstligental sorgt im Sommer für mehr als 12 Sonnenstunden pro Tag. Der charmante Ort hat keine Shoppingmeile. Dafür aber fünf stille Seitentäler zum Wandern und Wundern. Oder zum Biken. Outdoor-Aktivitäten gehören seit jeher zum festen Programm des Hotels.

Besondere Lage und Pop-up-Golfen

Parkhotel Bellevue Adelboden

Unvergessliche Erlebnisse bieten etwa: eine Bike-Tour durchs Berner Oberland mit dem Buchautor Dres Balmer –100 Kilometer, 1000 Meter Höhenunterschied und betörende Rauschzustände inklusive. Pop-up-Golfen auf der Alp. Im Herbst, wenn die Kühe die »greens« verlassen haben und die Weideflächen als Fairways freigegeben werden, wenn der Wind pfeift und ein Ball schon mal in einem Kuhfladen landet, erinnert das an die Anfänge des Golfs in den schottischen Highlands.

MEHR  Vagina und Vulva - die intimste Zone

Und danach zurückzukehren ist einfach herrlich! Überall im Hotel spürt man den freundlichen Geist im seit drei Generationen geführten Familienbetrieb. Seit 1901 wird das Parkhotel Bellevue in Adelboden von Frauen der Inhaberfamilie Richard geleitet. Jetzt von Franziska Richard, die vor drei Jahren ihren Beruf als Journalistin an den Nagel hängte und seitdem das Juwel in den Bergen auf Hochglanz hält. Als Direktorin ist sie abends für ein paar Stunden sogar im Restaurant-Service, um engen Kontakt zu ihren Gästen zu haben. Man fühlt sich nicht nur deshalb hier so umsorgt und aufgehoben, sodass man jederzeit sehr gern wiederkommen möchte ….

You Might Also Like

error: marinajagemann.com
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner