Gesundheit Lifestyle Top-Thema

Wirkung von CBD – was Hanf alles kann!

CBD Wirkung in Produkten

Mit dem lateinischen Begriff Cannabis wird die Hanfpflanze beschrieben. In der Pflanze sind Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) enthalten. THC macht high, wirkt entspannend bis berauschend. CBD Macht nicht high, hat aber eine Menge gesundheitlicher Benefits. Wie genau ist die Wirkung von CBD?

CBD wurde wegen seiner Wirkung schnell zu einem beliebten natürlichen Heilmittel für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen, darunter Entzündungen, Schmerzen, Angstzustände und Depressionen.

Einige Studien legen nahe, dass CBD die Stimmung und das Schlafverhalten verbessern kann. Da immer mehr Studien die potenziellen Vorteile von CBD entdecken, wird es auch als Schönheits- und Gesundheitstrend immer beliebter. CBD ist heutzutage überall zu finden. Sie finden es in Ölen, Gummibärchen, Topicals und sogar in Schönheitsprodukten.

Ist CBD eine Droge?

Wenn CBD also aus der Cannabispflanze gewonnen wird, ist es dann illegal? Die kurze Antwort lautet: Nein. CBD ist in den meisten Ländern legal, solange es aus Industriehanf gewonnen wird und weniger als 0,3% THC enthält.

CBD Wirkung in Pillen

Nachdem wir nun ein wenig mehr über CBD wissen, wollen wir uns einige der potenziellen Vorteile von CBD ansehen .

Die Wirkung von CBD

Doch was genau ist CBD? Cannabidiol (CBD) ist eine nicht-psychoaktive Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt. Anders als sein berühmterer Cousin THC (Tetrahydrocannabinol) macht CBD nicht high. Einige Studien deuten sogar darauf hin, dass CBD der psychoaktiven Wirkung von THC entgegenwirken kann.

CBD bei Entzündungen

CBD ist ein starkes entzündungshemmendes Mittel. Das bedeutet, dass es dazu beitragen kann, Entzündungen und Schmerzen im Körper zu verringern. CBD hat sich bei einer Reihe von Erkrankungen wie Arthritis, Morbus Crohn und Multipler Sklerose als entzündungshemmend erwiesen.

MEHR  Gummy-Smile Korrektur mit Botox

CBD gegen Schmerzen

CBD ist auch ein wirksames Mittel gegen Schmerzen. In einer Studie wurde gezeigt, dass CBD chronische Schmerzen lindert, indem es mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System interagiert. Dieses System reguliert die Schmerzwahrnehmung und macht CBD zu einer wirksamen Behandlung sowohl bei akuten als auch bei chronischen Schmerzen.

CBD Wirkung in Produkten

CBD gegen Angstzustände

CBD hat sich auch bei der Behandlung von Angstzuständen als wirksam erwiesen. Eine Studie hat gezeigt, dass CBD das Angstniveau von Menschen mit sozialer Angststörung senken kann. CBD wirkt durch die Interaktion mit den Serotoninrezeptoren im Gehirn, die für die Regulierung der Stimmung und des Sozialverhaltens verantwortlich sind.

CBD bei Depressionen

Depressionen sind eine weitere Erkrankung, bei der CBD nachweislich wirksam ist. Eine Studie ergab, dass CBD die Konzentration von Serotonin im Gehirn erhöht, von dem angenommen wird, dass es für die Regulierung der Stimmung verantwortlich ist. CBD erhöht außerdem nachweislich die Konzentration des Brain-Derived Neurotrophic Factor (BDNF), eines Proteins, das für das Wachstum und die Regeneration der Nerven verantwortlich ist.

CBD bei Schlafstörungen

CBD hat sich auch bei der Behandlung von Schlafstörungen als wirksam erwiesen. CBD wirkt durch die Interaktion mit dem Endocannabinoid-System, das die Schlafmuster reguliert. CBD-Öl kann oral eingenommen oder äußerlich angewendet werden. CBD-Öl ist auch wirksam bei der Behandlung von Angstzuständen und Depressionen, die beide häufige Ursachen für Schlaflosigkeit sind. Wenn Sie nach einem natürlichen Weg suchen, um besser zu schlafen, ist CBD-Öl eine gute Option.

CBD bei Muskelkater

Auch Sportler/innen nutzen CBD zur Schmerzlinderung und Genesung. CBD-Öl soll Entzündungen lindern und die Heilung fördern, was für Sportler/innen mit Verletzungen oder Muskelkater hilfreich sein kann.

CBD Wirkung in CBD ÖL

CBD für die Gesundheit der Haut

Neben seinen potenziellen gesundheitlichen Vorteilen wird CBD auch in der Schönheitsbranche eingesetzt. CBD-haltige Hautpflegeprodukte werden immer beliebter, da sie Entzündungen lindern und das Aussehen der Haut verbessern sollen. CBD kann auch helfen, Hautkrankheiten wie Akne, Ekzeme und Schuppenflechte zu lindern. CBD-Öl ist wirksam bei der Reduzierung von Entzündungen und der Talgproduktion bei Menschen mit Akne. CBD-Produkte sind in einer Vielzahl von Formen erhältlich, darunter Öle, Cremes und Gele. CBD-Produkte können auf die Haut aufgetragen oder oral eingenommen werden.

MEHR  Digital Detox - so gelingt's

Auch CBD-haltige Haarpflegeprodukte werden immer beliebter, da sie helfen sollen mit dem Haarwachstum und der Gesundheit der Kopfhaut.

Bislang ist die Forschung über die Erforschung der potenziellen gesundheitlichen Vorteile von CBD ist noch nicht abgeschlossen. Die ersten Erkenntnisse deuten jedoch darauf hin, dass CBD ein vielversprechendes natürliches Heilmittel für eine Reihe von Krankheiten sein könnte. Wenn man CBD ausprobieren möchte, kann man das vorab mit dem Hausarzt besprechen.

Wirkung von CBD für Tiere

CBD ist nicht nur für Menschen! Tatsächlich kann dieses natürliche Heilmittel auch die Gesundheit von Tieren verbessern. CBD-Öl lindert nachweislich Schmerzen und Ängste bei Tieren und kann sogar ihren Appetit und ihr Schlafverhalten verbessern.

Wie wird CBD gewonnen?

CBD wird aus der Hanfpflanze mit einem Verfahren namens superkritische CO2-Extraktion gewonnen. Dabei wird Kohlendioxid unter hohem Druck verwendet, um CBD aus dem Pflanzenmaterial zu extrahieren. Das so gewonnene CBD-Öl wird anschließend gereinigt und getestet, um sicherzustellen, dass es den Qualitätsstandards entspricht.

Hanfpflanze - CBD - was die Hanf Beauty wirklich kann!

Wie kann ich CBD verwenden?

CBD kann auf verschiedene Weise eingenommen werden, z. B. oral als Öl oder Kapsel oder äußerlich als Creme oder Salbe, je nach persönlicher Vorliebe.

Wenn Sie erwägen, CBD auszuprobieren, ist es ratsam, dass zuerst mit einem Arzt zu besprechen, um sicherzugehen, dass es das richtige Produkt für die eigenen, individuellen Bedürfnisse ist.

Risiken und Nebenwirkungen von CBD

CBD ist ein relativ neues Produkt auf dem Markt, daher gibt es noch nicht viele Langzeitdaten über die Wirkung. Obwohl es im Allgemeinen als sicher gilt, gibt es einige potenzielle Risiken, die mit der Einnahme von CBD verbunden sind. Dazu gehören:

MEHR  8-Punkte-Lifting

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: CBD kann mit bestimmten Medikamenten interagieren, darunter Blutverdünner und Herzmedikamente. Wenn man Medikamente einnimmst, ist es wichtig, dieses Thema mit dem behandelnden Arzt zu besprechen, bevor man CBD einnimmst.

Schläfrigkeit: Bei manchen Menschen kann die Einnahme von CBD zu Schläfrigkeit führen. In diesem Fall ist es am besten, wenn während der Einnahme keine schweren Maschinen bedient werden sowie Autofahrten vermieden werden.

Trockener Mund: Ein trockener Mund ist eine häufige Nebenwirkung von CBD. Um dies zu bekämpfen, sollte man viel Wasser trinken und zuckerhaltige Getränke vermeiden.

Niedriger Blutdruck: CBD kann einen vorübergehenden Blutdruckabfall verursachen. Wer unter niedrigem Blutdruck leidet oder Medikamente dagegen einnimmst, mit dem Arzt sprechen, bevor CBD angewendet wird.

Allergische Reaktionen: In seltenen Fällen kann es zu einer allergischen Reaktion auf CBD kommen. Zu den Symptomen gehören Juckreiz, Nesselsucht und Atembeschwerden. Wer nach der Einnahme von CBD eines dieser Symptome verspürt, sollte das Produkt nicht weiter einnehmen und sofort einen Arzt aufsuchen.

You Might Also Like

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner