Recreation Top-Thema

Toskana – Urlaub mit Mehrwert

Eine Landschaft wie gemalt: In dem von der UNESCO geschützten Teil der Toskana, dem Val d’Orcia sind Kultur und Natur aufs engste miteinander verbunden. Mitten in dieser Zauberlandschaft liegt das Adler Thermae, ein SPA & Relax Resort, das mehr als nur Wohlfühlen verspricht.

Das Val d’Orcia, südlich von Sienna gelegen bietet das perfekte Ambiente für „Urlaub mit Prävention“, so das Motto der Adler Thermae. Schon die Etrusker badeten in den Thermalquellen von Bagno Vignoni, einem romantischer Ort, nur wenige Gehminuten vom Hotel entfernt. Seit der Antike sind die Quellen für ihre heilende Wirkung bekannt, besonders bei Haut- und Gelenkproblemen. Heute ist die Power des Thermalwassers Teil eines modernen Spa-Konzepts.

Im Adler Thermae werden die Gäste von einem Team aus 42 Ärzten und Therapeuten betreut. Ihr Konzept „Adler Med“ basiert auf den Säulen: Beratung, Ernährung, Prävention und Beauty. Am Anfang jeder „Kur“ steht ein medizinischer Check-up inklusive Blutuntersuchungen, Lungenfunktionstest und Bio-Impedanzanalyse.

Adler Thermae – mehr als Wellness

Fünf Schwerpunkthemen bietet das „Adler Med“: Verjüngung der Haut, Stressbewältigung, Damgesundheit, Schmerztherapie und Übergewicht. Für das Thema Skin-Rejuvenation stehen neben der eigens für die Adler Termae entwickelten Kosmetiklinie “Adler SPA Aktiv Kosmetik” auf Wunsch auch High-Tech auf dem Programm. Dazu gehören Laser-Behandlungen, Filler-Treatments und medizinische Peelings.

Adler SPA, Marina JagemannAdler Thermae, Marina Jagemann

Fast jeder vierte Mensch in der westlichen Welt gilt als übergewichtig. Nach Auffassung der Allgemeinmedizinerin Dr. Stefanie Mazzieri hat das vor allem mit einem falschen Lebensstil und Rhythmus zu tun. „Dadurch gerät die Hormonproduktion durcheinander. Das wiederum sorgt für Stress, der dann nochmals die Hormonproduktion erhöht und damit den Wunsch, noch mehr zu essen. Ein Teufelskreis“, erklärt die Ärztin.

Zum Glück kann man den Rhythmus aber wieder positiv beeinflussen. Dafür ist die Bioimpedenzanalyse hilfreich. „Damit können wir die Körperzusammensetzung feststellen und auf dieser Basis ein ganz individuelles Programm für den Gast erarbeiten“, so Dr. Mazzieri.

Neben all den hocheffizienten Wellness-Treatments geht es im Adler aber auch um das Thema Genuss. Wir sind hier schließlich in der Toskana und es gibt herrlichstes Olivenöl aus eigenem Anbau, köstliche biologisch-dynamische Weine. Dazu eine regionale Küche mit Kräutern aus dem eigenen Garten und natürlich Pasta, zubereitet aus Mehl, dass keine fünf Minuten vom Hotel entfernt in einer uralten Steinmühle aus biologisch angebautem Getreide gemahlen wird.

Fotos: PR und interne Fotos

You Might Also Like

error: marinajagemann.com