Ästhetische Medizin Gesicht Kinn Top-Thema Wangen

Nachsorge Fadelifting: Darauf sollten Sie achten!

Fadenliftings liegen nach wie vor im Trend. Aber was genau ist ein Fadenlift, wofür wird es eingesetzt, wie läuft es ab und was ist für die Zeit nach dem Fadenlifting zu beachten? Dazu unsere 10 wichtigsten Tipps und Verhaltensregeln.

Verhalten nach dem Fadenlifting

  1. Am Tag des Treatments die behandelten Stellen mehrmals für fünf bis zehn Minuten kühlen. Am besten eignen sich dafür Kühlpads.
  2. Den Kopf in den ersten drei bis vier Nächten erhöht lagern und möglichst in Rückenlage schlafen. Hierfür empfehle ich ein Stillkissen! Auch Seitenschläfern gelingt es, so gemütlich auf dem Rücken zu schlafen.
  3. Sollten Schmerzen auftreten, sind entzündungshemmende Schmerzmittel das Mittel der Wahl.
  4. Bei der Pflege sanft vorgehen, das Gesicht und auch die Haare nur vorsichtig reinigen.

Beruhigende Pflege

Der erfrischende, leicht schäumende Gelreiniger verbindet ein patentiertes TFC8® mit einer Mischung aus beruhigenden Pflanzenstoffen wie Rosenblütenwasser, Gurkenextrakt und Aloe-Blattsaft, die die Haut beruhigen, entgiften und pflegen, ohne sie zu entkräften oder ihr Gleichgewicht zu stören. 

Ausgleichender Toner

Spendet sofort Feuchtigkeit und beruhigt die Haut mit einer speziellen Mischung aus Antioxidantien und hautregenerierenden Inhaltsstoffen, die die Haut langfristig gesünder und widerstandsfähiger machen. Sanft genug auch für zu Rosazea neigende Haut.

Regeneratives Gesichtsöl

Das All-in-One Gesichtsöl mit Hagebutten-Extrakt mindert Reizungen ist ideal für trockene, gestresste und hypersensible Haut.

5. Make-up vorsichtig auftragen.

6. Täglich Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und am besten ohne Parfüm verwenden.

7. Für zwei bis drei Wochen auf Massagen und Gesichtsbehandlungen verzichten.
8. In der ersten Woche auf Sport verzichten.
9. Saunagänge sollten für mindestens zwei Wochen tabu sein.
10. Ebenfalls für zwei Wochen ausgeprägte Gesichtsbewegungen beim Kauen, Gähnen oder Lachen vermeiden.

MEHR  Inkontinenz einfach aussitzen? Ein Erfahrungsbericht!

Alles, was Sie zum Thema Fadenlifting wissen sollten:

Was genau ist ein Fadenlift?

Fadenliftings sind eine sanfte, minimalinvasive Methode um Gesichtspartien zu verjüngen. Die Behandlungsmethode ist nicht neu, hat aber durch innovative, sichere Materialien ein Revival erlebt. Mit den Fäden können einzelne Gesichtspartien gezielt angehoben werden.

Wofür wird das Fadenlifting eingesetzt?

Mit Fäden werden die erschlaffte Haut über den Augenbrauen, hängende Mundwinkel, der Wangenbereich, Nasolabialfalten und eine undefinierte Kinnpartie wieder in die ursprüngliche Position zurückversetzt.

Wie läuft das Fadenlifting ab?

Die Fäden gibt es in unterschiedlicher Länge und Stärke. Je nach Indikationsgebiet und Hautbeschaffenheit werden diese nach einem ausführlichen Beratungsgespräch individuell ausgesucht und in örtlicher Betäubung unter der obersten Hautschicht zu einem Gitter gespannt. Die Fäden können das körpereigene Kollagen anregen, die Widerhaken verankern sich sofort nach dem Einsetzen mit dem Unterhautfettgewebe und stützen dadurch erschlaffte Hautpartien.

Gibt es unterschiedliche Fadenlift Methoden?

Die Anzahl der verwendeten Fäden kann variieren: Manchmal reichen zwei bis drei größere Fäden aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Von den kleineren Fäden lassen sich sehr viele in die Haut einziehen. Je nach Areal können bis zu 30 Stück verwendet werden. Auch die Wirkung der Fäden ist etwas unterschiedlich. PLLA-Fäden haben einen stärkeren Einfluss auf die Kollagenneubildung als die PDO-Fäden.

You Might Also Like

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner