Aesthetic Medicine Top-Thema

Coronavirus und Plastische Chirurgie

Das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf den Bereich der Plastischen Chirurgie. Politik und Wissenschaftler appellieren an private Kliniken, jetzt keine knappen Ressourcen und Material zu verbrauchen und alle elketiven (planbaren), stationären Eingriffe zu verschieben.

Daran hält sich auch die Nürnberger Klinik unter der Leitung des Ästhetisch Plastischen Chirurgen Dr. Jens Baetge. „Auch wir setzen in der Zeit des Coronavirus auf Bereitschaft und verhalten uns solidarisch, obwohl mit finanziellen Einbußen zu rechnen ist. Ambulante OP’s dürfen weiter vorgenommen werden.”

Was hat das Coronavirus mit dem Podcast zu tun?

Was hat das Coronavirus mit dem Podcast zum Thema Brustvergrößerung zu tun? Auf den ersten Blick natürlich gar nichts. Das Gespräch mit Dr. Baetge und der Patientin fand in der Zeit vor Corona statt. Wir möchten die Klinik und unseren “Preferred Partner” Dr. Jens Baetge mit dieser Veröffentlichung unterstützen, denn es gibt auch eine Zeit nach dem Virus…

Und darum geht’s in der Podcast Episode 003: Zu klein, nicht fest genug oder asymmetrisch – es gibt viele Gründe, warum Frauen mit ihrem Busen unzufrieden sind. Eine Brustvergrößerung mit Implantaten gehört nach wie vor zu den am häufigsten durchgeführten Beauty-OP-Techniken. Wie die OP funktioniert, worauf man unbedingt achten sollte und wie man sich als Betroffene fühlt. Im Podcast spricht eine Patientin über ihre Erfahrungen und der Ästhetisch Plastische Chirurg Dr. Jens Baetge über Risiken und Chancen.

Gründe für die Brustvergrößerung

Katrin Kaltwang liebt ihren Busen. Allerdings haben sich ihre Brüste nach zwei Geburten verändert. “Meine Busen hat ausgesehen wie ausgetrunken, hat seine Form verloren und ich wollte unbedingt meine schönen Brüste zurück”, erklärt die 33jährige und hat sich auf die Suche begeben. In fünf unterschiedlichen Praxen Beratungsgespräche geführt, bevor sie  ihre Entscheidung getroffen hat.

Wer sich für eine Brustvergrößerung entscheidet, sollte alle Vorsichtsmaßnahmen nutzen, um das OP-Risiko so klein und die Erfolgsaussichten so groß wie möglich zu halten. Dieser Auffassung ist auch der Plastische Chirurg und legt deshalb größten Wert auf die Beratung vor und die Versorgung nach der OP.

You Might Also Like

error: marinajagemann.com