Case Studies Top-Thema

Wie eine zweite Haut: das Beauty-Tool Biomimesis Veil

Wäre es nicht wunderbar, das Gesicht über Nacht in einen Kokon zu hüllen und morgens regeneriert und verjüngt aufzuwachen? Tatsächlich gibt es vom japanischen Beauty-Unternehmen Sensai eine Weltneuheit, einen Mikrofaserfilm der das Gesicht wie mit einer zweiten Haut schützt: das Beauty-Tool Biomimesis Veil. Was es kann haben wir getestet.

Und darum geht‘s: Was können wir tun, damit unsere Hautpflege zu 100 Prozent ihr Potential entfalten kann, der Teint dadurch einen frischen Glow bekommt und Falten reduziert werden? Der Schlüssel liegt vor allem in einer optimalen Feuchtigkeitsversorgung und die gilt es zu erhalten. Genau das soll das neue Beauty-Tool Biomimesis Veil bewirken. Hier unser Erfahrungsbericht.

Das Versprechen lautet: Ein Mikrofaserfilm aus dem Beauty-Tool Biomimesis Veil versiegelt die Haut über Nacht wie ein Kokon, so dass die Feuchtigkeit in der Hautoberfläche optimal erhalten bleibt und die Hautpflege besonders effektiv wirken kann. Die brandneue Fine Fiber Technology soll dafür sorgen, dass Hundertfache an Feuchtigkeit zu speichern. Und wie genau funktioniert das Tool?

Beauty-Tool Biomimesis Veil im Check

Ich habe schon so einige Beauty-Tools getestet und war zu diesem Thema sogar vom WDR zu einem Fernseh-Interview geladen. Aber dieses kleine Gerät ist wirklich etwas ganz Besonderes und mit nichts zu vergleichen, was ich bisher kennen gelernt habe… Eine echte Weltneuheit!

Den Optik-Check besteht das Tool sofort. Biomimesis Veil ist sehr stylisch und schmückt mein Bad. Die Anwendung erschließt sich allerdings nicht auf den ersten Blick, ist dann aber doch ganz einfach, wenn man die einzelnen Schritte nach der Gebrauchsanweisung einmal durchgegangen ist.

Das Beauty-Tool Biomimesis Veil kommt nach der abendlichen Hautpflege zum Einsatz. Über Nacht verliert die Haut normalerweise sehr viel Feuchtigkeit, was die Schutzfunktion der Hautbarriere schwächt. Genau hier setzt die Technik an: die Seidenmembran sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit gespeichert wird, die Seidenproteine regen zusätzlich die natürliche Hyaluronproduktion an. Dazu trage ich im ersten Schritt über meine Nachtpflege die Lamellen-Essenz  „Biomimesis Veil Effektor“ (40 ml, 149 Euro) auf, sie soll schon einmal die Feuchtigkeitsbarriere stärken.

Beauty-Tool Biomimesis VeilIm zweiten Schritt kommt dann „Biomimesis Veil Potion“ (9 ml, 99 Euro) mit dem High-Tech Diffuser (Gerät 599 Euro) zum Einsatz. Unglaubliche 120 Kilometer Länge haben die mikroskopisch feinen Fäden mit einem Durchmesser von nur 1 Nanometer, die ich nach etwa 20 Sekunden Anwendung aufgetragen habe.

High-Tech für zu Haus

Inspiriert ist die Technologie von der Koishimaru Seide, dem wertvollen Inhaltsstoff der nur in der Sensai Kosmetik zum Einsatz kommt. Tatsächlich fühlt es sich an, als hätten sich feinste Seidenfäden auf meine Haut gelegt. Herrlich! Nicht nur ein tolles Gefühl, sondern auch ein wunderbares Gute-Nacht-Ritual.

Ergebnis der Anwendungen

Am nächsten Morgen gleich als erstes der Blick auf mein Kopfkissen. Hat sich der Mikrofaserfilm aus meinem Gesicht verabschiedet und ist auf dem Kissen gelandet? Der nächste Blick, diesmal in den Spiegel, zeigt das der hauchdünne Film nicht verrutscht ist und sich ganz leicht mit den Fingern abziehen lässt. Kleine Rückstände entferne ich mit einem feuchten Wattepad. Und das Ergebnis? Schon nach den ersten Anwendungen sieht meine Haut morgens frischer aus und fühlt sich seidig glatt und wunderbar gepflegt an. Dieses Beauty-Tool hat eindeutig Suchtpotential…

Aufmacherfoto: Adobe Stock, Foto: PR

Werbung

You Might Also Like

error: marinajagemann.com