Anti-Aging Face Care Top-Thema

Neue Lifting Creme mit Deanol verspricht Hautverjüngung

Lifting Creme mit Deanol

Er gilt international als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie: Dr. Frank Muggenthaler hat sich in seinem Praxis- und Klinikalltag intensiv mit den Bedürfnissen seiner Patienten auseinander gesetzt und die unterschiedlichen Wirkungsweisen verschiedener invasiver und minimalinvasiver Behandlungsmethoden studiert. Jetzt hat er eine Lifting Creme mit Deanol entwickelt, die nachhaltige Hautverjüngung verspricht.

Im Rahmen seiner Arbeit mit chemischen Tiefenpeelings, hat der Experte einen hochpotenten Wirkstoff entdeckt, der die Grundlage für die Entwicklung seines ersten eigenen Hautpflegeproduktes bildet: Dimethylaminoethanol (DMAE), kurz Deanol. Dieser Wirkstoff regt Muskelfasern zu anhaltender Kontraktion an, um so eine langfristige Straffung zu erreichen. Wie die Lifting Creme mit Deanol funktioniert erklärt Dr. Muggenthaler im Interview.

Welche Rolle spielt die richtige Hautpflege generell bei der Erhaltung einer schönen, gesunden Haut, die möglichst lange jung und frisch aussieht?

“Eine sehr wichtige Rolle! Dabei geht es primär um den Schutz, um die Stimulation der Fibroblasten und um die gezielte Reparatur von Hautschädigungen. In meiner Praxis spreche ich vor jedem Eingriff mit den Patienten über die richtige Hautpflege und sehe diese als essentiellen Pfeiler eines erfolgreichen Behandlungskonzepts.”

Wie wurden Sie vom Operateur zum Skincare-Experten? 

“Diese Entwicklung mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen, ist aber letztlich nur eine konsequente Fortsetzung meines Strebens nach dem bestmöglichen Ergebnis. Als Chirurg stieß ich irgendwann an meine Grenzen – zwar sind die operativen Optionen enorm, die Beschaffenheit der Haut lässt sich operativ jedoch nicht verändern. Diese Erkenntnis hat mich schon vor langer Zeit dazu gebracht, mein Spektrum zu erweitern und mich intensiv mit den vielversprechenden Möglichkeiten der medizinischen Kosmetik auseinanderzusetzen.”

Wie sind Sie auf den Wirkstoff Deanol aufmerksam geworden?

Lifting Creme mit Deanol

“Die Entdeckung und Analyse des Wirkstoffes Deanol im Rahmen meiner Phenol-Peel-Studien motivierten mich zu weiterführenden Forschungen. Ich war begeistert von der Wirkungsweise und fest davon überzeugt, dass dieser Wirkstoff das Potential hat, die medizinische Hautpflege nachhaltig zu verändern.”

Welche Eigenschaften besitzt der von Ihnen  entwickelte Wirkstoffkomplex?

“In engem Austausch mit einem renommierten Schweizer Labor, gelang es uns, einen dreifach stimulierenden Wirkstoffkomplex zu entwickeln, der die Haut sowohl in der Tiefe als auch an der Oberfläche strafft und darüber hinaus das Hautfeuchtigkeitsdepot durch ultra-niedermolekulare Hyaluronsäure und Glykogen auffüllt. Durch den Einsatz dieses Triple-Lifting Komplexes mit seinen hochpotenten innovativen Wirkstoffen werden Zellen tiefenwirksam stimuliert und Falten sichtbar geglättet, so dass die Haut gesund, verjüngt und vitalisiert aussieht sowie optimal durchfeuchtet ist.”

Für welche Hauttypen ist die Deanol Triple-Lifting Cream geeignet?

“Die Deanol Triple-Lifting Cream ist für alle Hauttypen geeignet. Sie bekämpft wirksam die wesentlichen Anzeichen der Hautalterung, wie Feuchtigkeitsverlust, Verlust der Hautelastizität und Spannkraft, Falten und Erschlaffung der Konturen. Für optimale Ergebnisse empfehle ich die Creme sowohl morgens als auch als Nachtcreme anzuwenden.”

Reicht eine optimale kosmetische Pflege unter Einbeziehung potenter, innovativer Wirkstoffe für den Erhalt eines jugendlichen und vitalen Hautbildes aus oder empfehlen Sie ergänzend minimalinvasive Behandlungen? Falls ja: Ab welchem Zeitpunkt halten Sie diese für sinnvoll?
 
„Die tägliche Hautpflege mit den richtigen Wirkstoffen ist das A und O für ein gesundes und schönes Hautbild – ganz unabhängig von ästhetischen Eingriffen. Eine minimal-invasive Behandlung ist immer dann angebracht, wenn das Behandlungsziel die Grenzen der klassischen Wirkstoffkosmetik überschreitet. Ich denke da zum Beispiel an die Unterspritzung mit Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure, mit der wir mit relativ wenig Aufwand Gesichter harmonisieren, Falten entfernen und Proportionen verbessern können. Aber auch energiebasierte Verfahren wie Laser, IPL, Ultraschall oder Radiofrequenz, die eine tiefgreifende Gewebestimulation ermöglichen, können zur Hautverjüngung oder gegen spezifische Hautprobleme eingesetzt werden. Aus meiner Praxis-Erfahrung kann ich auf jeden Fall sagen, dass die Kombination aus Wirkstoffkosmetik und Ästhetischer Medizin der Schlüssel zu einem natürlichen und guten Aussehen ist.“

Fotos: Dr. Muggenthaler

Werbung

You Might Also Like

error: marinajagemann.com
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner