Anti-Aging Face Care

Lifting Cremes: neue Produkte gegen Falten

Blüten und Pflanzen sind schön – und effizient: Ihre Essenzen lassen die Haut strahlen, spenden Feuchtigkeit, haben Anti-Aging-Power und stecken in Lifting Cremes. Viele Pflanzen enthalten wertvolle Wirkstoffe und die Kosmetik-Industrie nutzt die Intelligenz der Natur.

Forscher und Entwickler der Beauty-Industrie sind permanent auf der Suche nach optimalen Pflege-Substanzen für Lifting Cremes. Dabei beschäftigen sie sich immer intensiver mit der Flora unseres Globus. Neben Vitaminen, Peptiden oder Hyaluronsäure kommen deshalb häufiger auch Wirkstoffe zum Einsatz, die Pflanzen beispielsweise zur Abwehr von Schädlingen und Krankheiten bilden. Pflanzen haben nämlich ihr eigenes, komplexes und sehr differenziertes Schutzsystem gegen zellzerstörende Einflüsse aus der Umwelt.

In Sachen Schönheit ist es vor allem interessant, warum manche Pflanzen besonders langlebig sind oder wie sich sich vor Sonne, Kälte und Trockenheit schützen. Eine besondere Rolle in der Forschung spielt auch die Biomimetik. Das Wort bedeutet soviel wie „Lernen von der Natur“ und wird auch als Bionik bezeichnet. Bioniker nehmen sich die Natur zum Vorbild, um technische Probleme zu lösen.

Lifting Cremes: neue Produkte gegen FaltenDie Idee ist nicht neu. Viele Erfindungen beruhen auf Naturbeobachtungen – zum Beispiel diente die Pusteblume als Vorbild für den Fallschirm, der Klettverschluss, vor über 50 Jahren  von dem Schweizer Georges de Mestral erfunden, ist von der Klette inspiriert, deren kugelförmige Früchte mit vielen kleinen biegsamen Haken besetzt ist. Für die Kosmetikindustrie sind botanische Wirkstoffe bereits seit Jahren bestens für Lifting Cremes bewährt. Doch die Natur liefert eben nicht nur beautyrelevante Rohstoffe, sondern stellt zugleich raffinierte Konzepte und Baupläne bereit.

Neue Lifting Cremes

Das französische Traditionshaus Chanel setzt schon seit vielen Jahren auf Pflanzen-Power, die in den Laboratorien mit High-Tech Wirkstoffen kombiniert und verarbeitet werden. Das Unternehmen arbeitet international mit Wissenschaftlern, unter anderem auch mit Ethnobotanikern zusammen.

Jetzt ist es dem Beauty-Unternehmen gelungen, aus der Luzerne einen Anti-Aging Wirkstoff zu gewinnen. Das Besondere an der Pflanze, die auch ewiger Klee genannt wird, ist ihre extreme Widerstandskraft und ihr Reichtum an Nährstoffen wie Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren. Die Pflanze verdankt ihren Nährstoffreichtum einem hoch entwickeltem Wurzelsystem, das die Nährstoffe aus dem Boden ziehen kann, um damit jede ihrer Zellen zu versorgen. Das botanische Konzentrat Alfalfa, das Herz dieser Pflanze, wird dabei aus den Samen extrahiert und steckt in der neuen Produkt-Range “Le Lift”.

Das pflanzliche Alfalfa-Konzentrat ist mit seiner „sanften Kraft“ ein Oxymoron. Wie Retinol ist es ein Anti-Age-Molekül der Superlative mit einer Zwei-Ebenen-Wirkung sowohl auf die Epidermis als auch auf die Dermis: Es soll die Dermis um bis zu 13 Prozent verdicken und die Kollagensynthese nachhaltig stimulieren.

Zur Produkt-Range gehören: “Le Lift Crème Fine” mit einer zarten Konsistenz (50ml cirka 120 Euro), “Le Lift Crème” verschmilzt mit der Haut (50ml cirka 120 Euro), “Le Lift Crème Riche” ist besonders reichhaltig (50ml cirka 120 Euro) und die sanfte Augencreme”Le Lift Yeux” (15ml cirka 78 Euro).

Fotos: Olena Ivanova, PR

You Might Also Like

error: marinajagemann.com