Aesthetic Medicine Face Top-Thema

Future Trends – News aus der Welt der Ästhetik

“Future Trends in Esthetic Medicine & Dentistry” – ein vielversprechendes Kongress-Motto für Ästhetische Medizin. Im Fokus: Das schöne Gesicht – und zwar aus ganzheitlicher Sicht. Wir waren vor Ort dabei.

Der diesjährige Jahreskongress in Lindau war im besten Sinne Teamwork. Die gemeinsame Veranstaltung der Internationalen Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.V. (IGÄM) und der Deutschen Gesellschaft für Kosmetische Zahnmedizin e.V. (DGKZ) fand erstmals in der brandneuen Inselhalle am Bodensee statt.

Den Start ins Thema “Das schöne Gesicht” macht die Psychologin Dr. Lea Höfel. Sie hinterlegt mit neuen Studien, wie wichtig das Thema Ästhetik für den Erfolg bei der Partnersuche oder im Job ist und betont in ihrem Vortrag, dass mit dem ästhetischen Eindruck auch Eigenschaften wie Intelligenz und Gesundheit verknüpft sind.

Forever young – das ewig aktuelle Thema. Der Hamburger Dermatologe Dr. Andreas Britz sieht im Fadenlifting den wichtigsten Trend, wenn es um den Boom-Sektor der minimalinvasiven Eingriffe geht. Er geht davon aus, dass Fäden in der Zukunft genauso nachgefragt werden wie Botox und Filler.

Ästhetische Medizin ohne Risiko

In seinem Vortrag betont der Dermatologe, wie wichtig bei den Behandlungen die gründliche sterile Abdeckung und ausreichende Desinfektion ist, damit keine Infektionen entstehen. Es sollte außerdem in dem zu behandelnden Bereich genügend Fettgewebe vorhanden sein, damit die Cones, die Verankerungen der Fäden nicht durchscheinen können.

Besonders interessant ist der interdiziplinäre Blick aus Sicht der Kosmetischen Zahnmedizin. Auch wir berichten deshalb  regelmäßig in der Rubrik “Dental Beauty”. Denn was nützt ein jugendlicher, faltenfreier Teint, wenn die Zähne nicht gesund aussehen…

Für Dr. Voss mit Praxis in Leipzig steht deshalb ganz oben auf der Beratungsliste seiner Patienten das Farbmanagement. Hautfarbe, Zahnfarbe und Augenweiß sollten harmonisch zusammen passen. Aber auch der Zahnbogen, die Lippenlinie sind wesentlich für den optischen Eindruck. “Die Form und Länge der Schneidezähne prägen den Gesichtsausdruck genauso wie Augen und Lippenform”, betont Dr. Voss.

Und weiter: “Zum Glück haben wir heute vielfältige Methoden in der Kosmetischen Zahnmedizin wie das Reshaping oder Bleachings.” Aus Sicht des Leipziger Zahnarztes wird das Thema Zahnfleisch und Zahnfleischbegradigung immer wichtiger. “Für einen positiven Gesamteindruck ist gesundes Zahnfleisch genauso wichtig wie strahlend schöne Zähne.”

Dass die Schönheitschirurgie insgesamt ein boomendes Geschäft ist, belegen die Zahlen der Mitgliederbefragung der IGÄM. Danach wurden vor zehn Jahren in Deutschland noch rund 500.000 Behandlungen vorgenommen, im Jahr 2017 hat sich die Zahl verdoppelt und die Millionenmarke erreicht. Besonders Männer haben aufgeholt, von rund 10 Prozent vor 10 Jahren auf 22 Prozent in 2017. Spitzenreiter bei den Männern sind Lidstraffungen und Fettabsaugung, gefolgt von Nasen- und Ohrenkorrekturen.

Bei den Frauen belegen Brustvergrößerungen nach wie vor Platz 1, gefolgt von Lidstaffungen. Interessant ist auch, dass die Patienten sowohl immer jünger, vor allem aber auch immer älter werden. “Die sogenannten “Best-Ager” (60+) sind in den Praxen der ästhetischen Mediziner längst keine Seltenheit mehr”, erklärt Dr. Torsten Hartmann, Geschäftsführer der IGÄM.

Aufmacherfoto: unsplash

Grafiken: Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.V. (IGÄM)

You Might Also Like

error: marinajagemann.com