Abnehmen Detox Gesundheit Lifestyle Top-Thema

Detox beginnt im Darm

Junge Frau mit Blumenschmuck statt Slip zum Thema: Inkontinenz einfach aussitzen? Ein Erfahrungsbericht!

Die Fastenzeit hat begonnen und ich bin weiterhin dabei, meinen Darm zu entgiften. Gerade jetzt ist Detox ja besonders beliebt. Ich habe mich weiter mit dem Thema auseinandergesetzt und Spannendes erfahren.

Dass der Darm als Zentrum des Immunsystems sehr wichtig ist, ist hinlänglich bekannt. Wie unglaublich vielfältig die Darmbakterien sind, ist noch nicht so bekannt, denn die Forscher haben die Winzlinge viele Jahre nicht weiter beachtet.

Ich recherchiere also weiter: Der Verdauungstrakt eines Menschen ist das am dichtesten besiedelte Ökosystem der Erde, auf seiner Oberfläche tummeln sich etwa 100 Billionen Bakterien. In unserem Darm leben damit zehnmal mehr Mikroorganismen, als der menschliche Körper Zellen besitzt. Obwohl diese Bakterien winzig klein sind, bringen sie in ihrer Gesamtheit fast zwei Kilo auf die Waage.

Detox für den Darm hilft Mikrobiom

Die Darmflora, auch Mikrobiom genannt, ist in ihrer Zusammensetzung aus verschiedenen Bakterienstämmen individuell sehr unterschiedlich. Bekannt sind bisher etwa 1000 verschiedene Darmbakterien, doch kein Mensch besitzt diese Vielfalt. Etwa 160 verschiedene Mikroorganismen kommen bei gesunden Menschen vor, erfahre ich. Die Zusammensetzung unterscheidet sich von Person zu Person.

Günstig für die Gesundheit ist es, wenn die Bakterienarten möglichst bunt gemischt sind. Denn die einzelnen Darmbakterien haben unterschiedliche Talente. Leider ist die Mikrobiom bei etwa einem Viertel der Menschen in den Industrieländern verarmt, das heißt, den Menschen fehlt es an Bakterienvielfalt, was vor allem mit unseren Ernährungsgewohnheiten zusammenhängt.

Mit diesem Wissen macht es für mich Sinn die natürliche Darmentgiftung fortzusetzen. Denn ich bin überzeugt, dass sich in einem von umweltbedingten Schadstoffen befreiten Darm wie von Blei, Cadmium, Arsen, Chrom Nickel und Ammonium, gesunde Bakterien wohlfühlen. PMA-Zeolith trägt dazu bei, dass die Schadstoffe weder das sensible Darmsystem stören, noch die Darmwand schädigen.

MEHR  Beauty-Weltneuheit im Test: Sensai's Micro Mousse Treatment

Ich bin also motiviert, die Einnahme von „Panaceo Basic-Detox Plus“ fortzusetzen. “Panaceo Basic-Detox Plus” ist ein reines Naturprodukt aus 90 Prozent PMA-Zeolith (vulkanisches Gestein) und 10 Prozent Dolomiten (Calcium- und Magnesiumcarbonat) und frei von chemischen Zusätzen.

Es wirkt wie ein mineralischer Schwamm und ich vertrage es sehr gut. Ich spüre außerdem die ersten Auswirkungen. Nach dem Essen, zugegebener Maßen achte ich dank der mitgelieferten Ernährungs-Infos auch sehr auf gesunde Nahrung, fühle ich mich nicht mehr so müde. Bin insgesamt leistungsfähiger. Vielleicht liegt das auch daran, dass mein Darm-Millieu und das Mikrobiom schon jetzt günstig beeinflusst sind. Ich bin gespannt, wie es mir nach der zweimonatigen Kur geht und werde berichten

Aufmacherfoto: Adobe Stock, Fotos: privat

Text: Daniela Küsters

Werbung

You Might Also Like

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner