Aesthetic Medicine Body Top-Thema

Cellulite loswerden – aber wie?

Der Sommer verabschiedet sich langsam und damit auch das Thema High-Waist Shorts, kurze Röcke und Kleidchen. Wer darauf verzichtet hat, weil er leider nicht entspannt mit seinem schwachen Bindegewebe, den Dellen umgehen konnte, kann jetzt im Herbst und Winter etwas dagegen tun. Wie kann man Cellulite loswerden? Der nächste Sommer kommt bestimmt.

Dr. Sonja Sattler, Mitgründerin der Rosenpark Klinik in Darmstadt, setzt sich mit dem Thema rund um schöne Beine bereits seit über 23 Jahren auseinander. Die Klinik ist seit ihrer Gründung 1997 ein Zentrum für Körperformung und Körperhautverjüngung. Aufgrund ihrer jahrzehntelangen Erfahrung und dem permanenten Austausch mit internationalen Kollegen weiß sie genau, wie man Cellulite loswerden kann, welche Behandlungsmethoden vielversprechend sind und wo Technologien oder Therapieansätze ihre Grenzen haben. Ein Experten-Interview.

Cellulite loswerden – welche Therapieansätze gibt es in der Ästhetischen Medizin?

Cellulite wegcremen, vorher nachher, Marina Jagen“Es gibt verschiedene Formen der Cellulite und wir unterscheiden dabei zwei Formen: Die Cellulite gluteal, also am Po und an den hinteren Oberschenkeln, ist eine eher genetische bedingte Cellulite. Dort sind die Bindegewebsfasern verdickt und die Haut zieht sich ein. Daraus entsteht dann die sichtbare Delle. Ansonsten kann Cellulite, wir nennen sie jetzt mal die Orangenhaut Cellulite, überall vorkommen: am Oberschenkel – auch an der Vorderseite – und sogar an den Armen. Diese Form der Cellulite ist viel schwieriger zu behandeln, als die Einzeldelle. Sie ist eher eine altersbedingte Cellulite. Wie kann man diese Cellulite loswerden?”

“Für die Einzeldellen haben wir mittlerweile Behandlungsmöglichkeiten, die auch bleibend sind, aber für die restliche Haut müssen wir uns verschiedener Technologien und Kombinationstherapien bedienen, sonst werden wir dem nicht gerecht. Meist spielt auch eine Elastose eine große Rolle bei der Ausprägung der Cellulite. Elastose heißt, die elastischen Fasern werden im Altersprozess weniger. Der Hauptkiller von elastischen Fasern ist das UV-Licht. Das bedeutet, je mehr man sich dem UV-Licht aussetzt, desto mehr UV-Schäden wird man haben und umso dünner wird die Haut. Und wenn die Haut dünner wird, zeigt sich jede Cellulite noch einmal verstärkt. Das Heißt UV-Schutz immer auftragen, auch an den Beinen. Und wenn wir der Cellulite Herr werden wollen, müssen wir meistens eine Kombination durchführen.”

Kann man Cellulite dauerhaft entfernen?

“Für die genetische Cellulite haben wir das Cellfina-Gerät als Therapieansatz mit einer wirklich sehr guten 5 Jahres-Datenlage mittlerweile. Diese Dellen können wir also dauerhaft mit einer standardisierten Subzision mit dem Cellfina-Gerät ausgleichen. Die Orangenhaut-Cellulite profitiert hingegen am meisten davon, wenn wir die Haut verdicken. Also, wenn wir es schaffen, die Haut dicker zu machen. Und das geht ganz vielversprechend mit Kollagenstimulanzien in Kombination z.B. mit Radiofrequenz oder aber mit mikrofokussierten Ultraschallgeräten.”

Was kann man gegen Reithosenspeck tun, wenn Sport und Diäten nicht helfen?

“Reiterhosenspeck werden Sie niemals mit Sport und Diäten wegbekommen. An diesen Reiterhosen ist einfach ein „Mehr“ an Fettzellen. Das ist genetisch bedingt mit ihrer Anzahl an dieser Stelle vermehrt sind. Wenn Sie viel Sport machen, kann zwar das Gewebe sich straffen, das stimmt. Dann erscheint sie vielleicht etwas schmaler, aber dennoch bleibt die Anzahl der Fettzellen an dieser Stelle gleich. Nur eine Liposuktion kann eine Reiterhose dauerhaft entfernen. Gerade die Reiterhose ist nicht gut geeignet für nicht-invasive Fettzellveränderungen. Das heißt also Kryolipolyse, Fettentfernung mit Laser oder Radiofrequenz – dafür ist die Reiterhose generell nicht gut geeignet. Das ist eine typische Region für die Fettabsaugung.”

Aufmacherfoto: Viliman-Viliman

Werbung

 

 

You Might Also Like

error: marinajagemann.com