Aesthetic Medicine Body Top-Thema

10 coole Fakten rund um CoolSculpting®

Powered by Allergan

„Fett eiskalt behandeln“ – hört sich traumhaft an. Seit diese Message vor 10 Jahren die Welt der Ästhetischen Medizin erobert hat, ist mit CoolSculpting® eine neue Ära des Body Contouring angebrochen.

Tatsächlich feiert CoolSculpting® – die auf der Kryolipolyse basierende Behandlung, um Körperfett ohne OP gezielt zu behandeln – in diesem Jahr 10-jähriges Jubiläum der europäischen Marktzulassung. Wir stellen dazu 10 coole Fakten vor.

1. Glücklicher Zufall

Viele Treatments der Ästhetischen Medizin sind durch Zufall entdeckt worden. So auch die Idee hinter CoolSculpting®. Begonnen hat die Innovation in Harvard. Hier beobachteten Wissenschaftler der Harvard University, dass einige Kinder, die Wassereis aßen, Grübchen bekamen. Dies führte den deutschen Arzt und Physiker Dieter Manstein und seinen Kollegen R. Rox Anderson, MD, zu der Vermutung, dass Eis kleine Bereiche von Fettzellen selektiv schädigen kann.

2. Kryolipolyse – eiskaltes Prinzip

Das Prinzip hinter CoolSculpting® ist die sogenannte Kryolipolyse. Die basiert auf der Beobachtung, dass bei einer kontrollierten Kälteanwendung von minus 11 Grad Celsius Fettzellen sensibler auf die Kälte reagieren als das umliegende Gewebe.

3. Cooles Body Contouring

CoolSculpting® ist eine bewährte Methode, um auch hartnäckiges Fett an den „Problemzonen“ wie Bauch, Beine oder Hüfte gezielt zu behandeln. Hier sind oft Fettansammlungen, die trotz Fitness-Programm und gesunder Ernährung einfach nicht verschwinden wollen.

4. CoolSculpting® in Fakten

Das Treatment ist nicht-invasiv, Körperfett wird ohne Skalpell und mit nur geringen Ausfallzeiten behandelt. Einzuplanen ist eine Behandlungszeit ab 35 Minuten und etwa drei bis fünf Wochen Geduld, bis man erste Ergebnisse sehen kann.

5. Cooles Facial

Nicht nur die Fettdepots an Bauch, Oberschenkeln, Hüfte, Rücken und Oberarmen können behandelt werden. Mit einem speziellen Applikator, dem CoolMini®, kann beispielsweise auch ein Doppelkinn behandelt werden.

6. Weltweiter Einsatz

Mittlerweile ist CoolSculpting® in 74 Ländern10 und circa 5.000 Kliniken ein fester Bestandteil in der Behandlungspalette vieler Ärzte aus dem Bereich der Ästhetischen Medizin.

7. Geprüfte Qualität

Weltweit ist CoolSculpting® darüber hinaus das einzige Kryolipolyse Verfahren, das über eine Zulassung der strengen US-amerikanischen Behörde FDA (Food and Drug Administration) verfügt.

8. Erfolg in Zahlen

Über 7 Millionen Behandlungen wurden in den letzten 10 Jahren mit CoolSculpting® durchgeführt.

9. Safety First

Als einziges Gerät, das auf dem Kryolipolyse Verfahren beruht, verfügt CoolSculpting® über sogenannte Freeze ControlTM– und Freeze Detect™4 Sensoren, die das Gerät sofort abschalten, wenn die Temperatur zu niedrig wird. Diese sollen in der Regel vor Hauterfrierungen schützen.

10. Coole Events

Und schließlich gibt es deutschlandweit Info-Veranstaltungen für alle Interessenten. Hier finden Sie das nächste CoolEvent in Ihrer Nähe.

 

You Might Also Like

error: marinajagemann.com