Browsing Tag

Unterspritzungen

Anti-Aging Case Studies Face Top-Thema

Wachere Augen durch Hyaluronsäure

Powered by Pharm-Allergan

Wachere Augen stehen bei Männern und Frauen ganz oben auf der Attraktivitäten-Liste. Vor allem für besondere Anlässe sollen sie zum Hingucker werden. Was tun, wenn Make-up allein sie nicht zum Strahlen bringt?

Die Augen sind der Spiegel unseres Lifestyles. Nirgends werden die Spuren von kurzen Nächten oder zu viel beruflichem Stress so deutlich wie in der Augenpartie. Kein Wunder, die Haut ist an dieser Stelle etwa dreimal dünner als im restlichen Gesicht, hat kaum Talg- und Schweißdrüsen. Darüber hinaus halten mehr als 10.000 Lidschläge pro Tag die Augenpartie ständig in Bewegung. Ein echter Pflegefall also. Dr. Yusuf Yildirim, Spezialist für ästhetische Behandlungen, hat genau aus diesem Grund das Treatment „Bright Eye“  entwickelt. Es soll mit Hilfe von Hyaluronsäure die gesamte Augenpartie optimieren. Wir waren bei einer Behandlung dabei. Continue Reading

Aesthetic Medicine Face

Die Zukunft der Filler

Erst wenn ein Filler 100.000 mal im Einsatz war, weiß man, wie sicher er ist. Sind Patienten Versuchskaninchen der Fillerindustrie? Brauchen wir überhaupt noch neue Filler? Wenn ja: Wie viele, welche, für welche Zwecke? Bericht von einem Gipfeltreffen in Stockholm.

Die Behandlungen mit Fillern boomen. Regelmäßig kommen neue Filler auf den Markt. Ist das überhaupt nötig und wie sicher sind sie? Zu diesen Fragen fand kürzlich in Stockholm im Rahmen des BTS-Kongresses („Beauty through Science“) ein hochkarätiges Gipfeltreffen statt. Unter Leitung des Kongress-Präsidenten Per Hedén diskutierten führende Forscher der konkurrierenden Big Player Allergan, Galderma, Teoxane und Merz über Ziele und Probleme bei der Anwendung und Entwicklung von Fillern. Die Perspektive der Anwender, also der Ärzte, wurde vertreten durch drei Ärzte, darunter auch die Münchner Dermatologin Dr. Patricia Ogilvie. „Das war eine einmalige, herausragende Möglichkeit, jenseits von kommerziellen Interessen über strukturelle Fragen zu diskutieren“, lobte sie die Debatte.

Continue Reading

error: marinajagemann.com