Aesthetic Medicine Body Top-Thema

Schamlippenverkleinerung – Ästhetik im Intimbereich

Symbolbild für Scharmlippenkorrektur

Denkt man an Plastische Chirurgie fallen einem Stichworte wie Brustvergrößerung, Nasenkorrektur oder Facelift ein. Doch es gibt Behandlungen, die über das klassische Spektrum hinausgehen. Immer öfter im Fokus: die weibliche Intimzone. Im VIDEO-Interview berichtet Dr. Sonja Sattler von der Rosenpark Klinik über ihre Erfahrung beim Thema Schamlippenverkleinerung und Intimchirurgie.

Die Palette und die Erfahrungen mit der Intimchirurgie reichen von der Schamlippenkorrektur über Laserbehandlungen wie Bleachings bis zur Vaginaverjüngung. Oft sind die Gründe für die Eingriffe nicht ästhetischer, sondern medizinischer Natur. Was sind die häufigsten Beweggründe und welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Schamlippenverkleinerung: Welche Gründe sprechen dafür?

Dr. Sonja Sattler: “Im Bereich der Schamlippen ist es vor allem die innere Schamlippe, die individuell unterschiedlich ist. Im Normalfall werden die inneren Schamlippen, medizinisch “Labia minora” genannt, von den äußeren Schamlippen (“Labia majora”) verdeckt. Das ist bei ganz vielen Patientinnen nicht der Fall. Wenn die inneren Schamlippen zu lang geraten sind, können sie zu einem kosmetischen aber auch zu einem gesundheitlichen Störfaktor werden.”

Erfahrungen mit der Schamlippenverkleinerung – überwiegen ästhetische oder medizinische Gründe?

“Wir sehen ehrlich gesagt mehr Intimchirurgie Patientinnen, die nicht aus medizinischen Gründen kommen, obwohl sie eigentlich eine medizinische Indikation sind. Sie berichten mehr oder weniger alle das Gleiche: Sie können beispielsweise schlecht Fahrrad fahren, weil danach die inneren Schamlippen aufgerieben sind. Es kommt in den Sommermonaten zu Ekzemen und zu Schmerzen beim Geschlechtsverkehr. Das sind für mich medizinische Indikationen, die bisher häufig nicht anerkannt werden und dann unter dem Begriff Ästhetik laufen.”

Wie verläuft eine Schamlippenverkleinerung?

“Nach einer ausführlichen Beratung und der persönlichen Entscheidung für die OP verläuft eine Schamlippenkorrektur bei uns in lokaler Betäubung mit Hilfe einer leichten Sedierung durch den Anästhesisten. Eine Vollnarkose ist aber nicht nötig. Dann werden die Schamlippen bei dem Eingriff chirurgisch gekürzt, überschüssiges Gewebe wird entfernt. Die Schamlippen OP dauert circa eine Stunde.”

Was sind Risiken und Nebenwirkungen der Intimchirurgie?

“In der Intimchirurgie gibt es klassische OP-Risiken wie Nachblutungen oder Infektionen. Wir sehen infektiöse Nebenwirkungen aber eigentlich nie, obwohl dieser Bereich durch die Nähe zum After und auch die vaginale Schleimhaut keimbesiedelt ist. Das einzige Risiko auf das ich hinweise ist eine eventuelle Nachblutung in den ersten zwei Tagen. Es kann in den ersten 48 Stunden zu Nachblutungen kommen, ansonsten ist dieser Eingriff extrem risikoarm.”

Kann man Schamlippen auch vergrößern?

Vagina, Vulva, Scheide, Vaginaverjüngung, Vaginastraffung, Intimchirurgie, Termin-Va, Radiofrequenz, Marina Jagemann

“Die innere Schamlippe zu vergrößern, ist sicherlich nie ein Thema. Man muss mit der Länge der Schamlippen generell sehr vorsichtig umgehen, zu kurz dürfen sie nämlich auch nicht werden, da sie der Verschluss für den vaginalen Kanal sind, der geschützt werden muss. Die äußere Schamlippe dagegen ist einem Alterungsprozess unterworfen und verliert an Volumen. Das sind dann die Patientinnen, bei denen man einen Schamlippen-Aufbau machen kann – entweder mit Eigenfett oder mit Hyaluronsäure, wobei ich das Eigenfett favorisiere”.

Der Vaginaleingang kann durch Radiofrequenz gestrafft werden. Wie genau verläuft die Behandlung?

“Besonders nach Geburten oder nach bestimmten Alterungsprozessen kann der vaginale Kanal ausgeweitet und erschlafft sein. Dann ist eine Radiofrequenztherapie ideal, da sie die Haut schrumpfen lässt, kollagenes Bindegewebe aktiviert, so dass es zu einer Straffung kommt. Nach drei Behandlungen kann man davon ausgehen, dass der vaginale Kanal sich wieder verengt hat – ganz ohne OP.”

Kann Radiofrequenz auch gegen Inkontinenz helfen?

“Es ist ganz typisch, dass nach Schwangerschaften und Geburten die Patientinnen zunächst eine sogenannte Stressinkontinenz entwickeln. Dabei geben sie Urintröpfchen bei sportlicher Bewegung oder bei Stress ab. Auch diese Patientinnen profitieren, wenn man diese leichte Inkontinenz des Urinausgangs mithilfe von Radiofrequenz schrumpft. Bei ausgeprägter Inkontinenz, die zum Teil aufgrund neurologischer Ursachen entstanden ist, wird diese Maßnahme natürlich keinen Erfolg bringen. Das gehört in die Hände der Urologen.”

You Might Also Like

error: marinajagemann.com