Recreation Top-Thema

Cooking for friends

Gibt es in der hektischen Vorweihnachtszeit etwas Schöneres, als in einer Runde von Freunden an einem herrlichen Ort gemeinsam zu kochen? Ich durfte beim Cooking Event dabei sein, als PR-Expertin Birgitt Wolff mit ihrer Event-Reihe “Carlos André Cooking for Friends” eine illustre Runde zu einem Kochkurs der besonderen Art versammelt hat: Hannes Jaenicke, Götz Otto, Heio von Stetten, Mark Keller, Dr. Elizabeth Teissier und Nadine Warmuth haben im The Chedi Andermatt, einem Luxustempel der Schweizer Alpen, jede Menge Spaß und Gourmet-Freuden erlebt. 

Die gute Nachricht zuerst: das Jahr 2019 endet positiver als es beginnt. Diese Prognose der berühmten Astrologin Dr. Elizabeth Teissier freut die bunte Truppe deutscher Schauspieler. Viele kennen sich schon lange, treffen sich immer wieder, aber ein gemeinsames Wochenende mit Cooking Event hat doch Seltenheitswert. Mark Keller ist mit seinen coolen Söhnen Aaron und Joshua angereist. Nicht nur, um Kochen zu lernen und Ski zu laufen, sondern auch, um seine Kollegen musikalisch zu überraschen…

„Ich war ja schon in sehr vielen Hotels, aber das ist ein Ausnahmehotel! Einfach unglaublich! Ich dachte, ich verlauf mich, alles hier ist so großzügig, in meiner Suite gibt es allein zwei Schlafzimmer, zwei Bäder, es ist fast so wie im Film…” Gar nicht so weit hergeholt. Irgendwie ist das beschauliche Dorf Andermatt im Herzen der Sc Heizer Alpen ja auch als Filmkulisse bekannt. Vor 54 Jahren erlangte hier eine Tankstelle Berühmtheit.

Hier spielte der legendäre James Bond Darsteller Sean Connery in dem Klassiker “Goldfinger” eine Szene an der Tankstelle Aurora und eine spektakuläre Verfolgungsjagd am Furkapass. Das bekannteste Bond-Auto, der Aston Marin DB 5, wurde erstmals für “Goldfinger” eingesetzt und ist danach zum Inbegriff aller Bond-Filme geworden. Die Verfilmung hat nicht nur Kult-Status. Sie ist als die bisher rentabelste Kinoproduktion in das Guinness-Buch der Rekorde eingegangen und spielte allein in den ersten zwei Wochen 2,9 Mio. US-Dollar ein. Norman Wanstall erhielt 1964 den Oscar in der Kategorie Toneffekte und Shirley Bassey platzierte sich auf Anhieb in den Charts.

Vielleicht hat diese Historie den ägyptischen Visionär Samih Sawiris dazu bewogen, hier eines seiner Zelte aufzuschlagen,  Andermatt damit aus dem Märchenschlaf zu erwecken und zu einer gefragten Lifestyle-Adresse zu machen. Der Ägypter, Absolvent der TU in Berlin, hat mit dem auf 1.400 Meter gelegenen Alpendorf noch einiges vor. Neben dem The Chedi, das bereits vor fünf Jahren eröffnet wurde, entsteht gerade mit dem Radisson Blue ein weiterers Hotel, es gibt einen Golfplatz und zahlreiche Apartmenthäuser. Der berühmte Aston Martin wurde übrigens in sechs weiteren Filmen verwendet, darunter „Der Morgen stirbt nie“, der wiederum den deutschen Schauspieler Götz Otto als Bösewicht auf einen Schlag international bekannt machte.

Cooking Event der Extraklasse

„Die Entwicklung von dem kleinen Alpengasthof, in dem Sean Connery damals untergebracht wurde, bis zum The Chedi sind Quantensprünge“, begeistert sich Götz Otto heute. „Aber trotzdem, es gibt oft Luxushotels da kommt man rein und denkt; mein Gott, Hilfe, ich habe keinen Anzug an, hier fühl’ ich mich nicht wohl, wo ist meine Krawatte? Das The Chedi ist anders. Es gibt Kinder, es gibt Hunde, es herrscht eine familiäre Atmosphäre, obwohl es ein riesengroßes Hotel ist und mit keiner Annehmlichkeit spart!“ Sprachs und verschwand im über 2.000 Quadratmeter großen Spa, um sich genüsslich auf den Sushi-Kochkurs und das Cigar-Tasting vorzubereiten. Übrigens gibt es in den nächsten Monaten ein regelrechtes Götz Otto-Festival im Kino und TV: „Die Lighthouse Saga“, „Im Kopf des Mörders“, Kino „Crescendo“ und „Emperor“, „Traumschiff Japan“, „Notruf Hafenkante“ sowie „Die Spezialisten“.

Marina Jagemann, Cooking Event, Sushi, Luxushotel, Kochkurs, The ChediFür Hannes Jaenicke, der gerade mit dem Amsterdam-Krimi in der ARD für gute Quoten sorgt, ist Zigarrerauchen Entspannung und Genuss. „Leider nehme ich mir dafür viel zu selten Zeit.” Der Buchautor und Schauspieler – dessen erste deutsche Dokumentation „Im Einsatz für Vögel“ über das Aussterben der Sing- und Zugvögel im nächsten Frühjahr im ZDF läuft – sagt über sich selbst: „Ich möchte für meine Umgebung angenehm sein und im Leben etwas tun, was Sinn macht.

Die Schauspielerei macht großen Spaß aber da stellst Du dir ja automatisch nach einigen Jahren die Sinnfrage, denn wir drehen nun mal fast ausschließlich Filme zur Unterhaltung, oft auch qualitativ nicht unbedingt auf Weltniveau. Und da habe ich mir die Frage gestellt, was ich denn sonst noch so machen kann.” Entstanden sind großartige und engagierte Dokus zu brennenden Umweltthemen, Tier- und Artenschutz.Hannes Jaenicke kennt als einziger aus der Schauspieler-Truppe den Ägypter und Owner vom The Chedi – Samih Sawiris. Für seinen Delfinfilm hat er mit zwei Schweizer Meeresbiologinnen in El Gouna gedreht, ein Projekt, dass Samih Sawiris nach Kräften unterstützt.

Nachhaltiger Luxus

Marina Jagemann, Cooking Event, Sushi, Luxushotel, Kochkurs, The Chedi„Mit der Stadt El Gouna hat er das nachhaltigste Tourismusprojekt geschaffen, das ich je gesehen habe. Dort wird alles recycelt. Samih Sawiris ist ein Mann, der sehr ökologisch denkt und trotzdem so einen Luxus baut. Das fasziniert mich total. Bei uns heißt es ja immer ökologisch wohnen und leben sei zu teuer. Und der Ägypter ist jemand, der uns vormacht wie es technisch möglich ist und funktioniert.“ Samih Sawiris möchte Communities schaffen und hat auch in Kairo ein Vorzeigeprojekt kreiert. In der Hauptstadt Ägyptens hat er 50.000 Wohnungen für einkommensschwache Menschen gebaut. Soziales Engagement gehört also genauso zu seiner Firmenphilosophie wie Natur- und Tierschutz.

Vom The Chedi Andermatt ist Hannes Jaenicke jedenfalls begeistert: „Ich bin ehrlich gesagt hin und weg. Diese Art von subtilem Luxus habe ich in Europa selten gesehen. Es ist unglaublich luxuriös dabei aber überhaupt nicht aufdringlich oder protzig. Das Hotel überzeugt mit großer Stilsicherheit – das Design von Jean-Michel Gathy ist fantastisch.“

Morgen gibt’s noch mehr zum Cooking Event und dem Wochenende der besonderen Art…

Fotos: Agentur Schneider-Press/Erwin Schneider, /W.Breiteneicher

You Might Also Like

error: marinajagemann.com